Wechseljahre

Wechseljahre
Foto: iStockphoto
Von Hitzewallungen bis zur Menopause: So beeinflusst die Hormonumstellung im Klimakterium den Körper. Alle Infos zum Thema Wechseljahre gibt es hier.

Als Wechseljahre - auch Menopause - bezeichnet man das Aufhören der Monatsblutung. Es handelt sich also um das Ende der weiblichen Fruchtbarkeit. Die natürliche Menopause tritt in den meisten Fällen im Alter zwischen 45 und 55 Jahren auf. Ursache für die Wechseljahre ist eine hormonelle Veränderung, die von den Eierstöcken ausgeht.

Die Wechseljahre können je nach Lebensstil auch früher auftreten, beispielsweise setzen sie bei sehr dünnen Frauen und Raucherinnen um bis zu eineinhalb Jahre früher ein. Wer häufig Alkohol trinkt, kann das Einsetzen der Menopause durch einen erhöhten Östrogenspiegel verzögern. Sie kann aber auch künstlich herbeigeführt werden, beispielsweise durch Entfernung der Eierstöcke oder durch Bestrahlung.

Mit den Wechseljahren sind häufig Beschwerden verbunden: Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Gewichtszunahme zählen dazu. Trockene Haut und Schleimhäute treten ebenfalls nicht selten auf. Da sich im Gegensatz zu den weiblichen Sexualhormonen die männlichen Androgene weniger stark abbauen, kann sich diese Unausgewogenheit durch Hautunreinheiten und Haarausfall bemerkbar machen. Auch die Psyche kann in den Wechseljahren leiden: Depressionen und Angststörungen sind besonders bei Frauen, die bereits in der Vergangenheit unter diesen Erkrankungen gelitten haben, nicht unwahrscheinlich. Etwa ein Drittel aller Frauen leidet stark unter den typischen Symptomen, ein weiteres Drittel erfährt leichte Beschwerden. Im Normalfall dauern diese jedoch nur einige Jahre an. Ein wirksames Mittel dagegen sind Medikamente, durch die Sexualhormone zugeführt werden.

Um zu erkennen, dass Sie sich in den Wechseljahren befinden, gilt allgemein die Regel, dass die Monatsblutung zumindest ein Jahr nicht mehr aufgetreten ist. Falls nach einem so langen Zeitraum erneut Blutungen auftreten, ist dies häufig ein Anzeichen einer Erkrankung. Es gibt natürlich auch frühe Anzeichen einer nahenden Menopause - beispielsweise wenn der Zyklus unregelmäßig wird und besonders lange sowie starke Blutungen auftreten. Weitere Informationen zu den Wechseljahren finden Sie hier bei Frauenzimmer.de.