Tabata

Tabata
Foto: picture alliance/chromorange - Media for Medical
Das Tabata-Training dauert nur vier Minuten und ist entsprechend intensiv. Es eignet sich gut dazu, Fett zu verbrennen und die Ausdauer zu verbessern.

Wer kurze, aber intensive Fitness-Einheiten mag, der kann mit Tabata richtig gut trainieren. Denn Tabata funktioniert nach dem Prinzip maximaler Anspannung bei maximaler Effektivität. Das Vier-Minuten-Workout bringt Sie an den Rand Ihrer Belastung - und ist dabei das ideale Fatburning-Programm. Außerdem verbessert es Ihre Ausdauer.

Das Tabata-Training geht auf den japanischen Wissenschaftler Izumi Tabata zurück, der in den 1990er-Jahren eine Studie zu den Auswirkungen von gemäßigtem Ausdauer- und intensivem Intervalltraining durchgeführt hat. Dabei fand er heraus, dass die Intervallmethode die Fettverbrennung im Körper stark anregt und damit schneller und effektiver zum Erfolg führt als das klassische Cardiotraining.

Tabata macht den herkömmlichen Fitnessmethoden vor allem deswegen kräftig Konkurrenz, weil in besonders kurzer Zeit sehr viel erreicht werden kann. In nur vier Minuten bietet Tabata ein schnelles, aber gleichzeitig hoch effektives Training für den ganzen Körper. Frauenzimmer.de zeigt Ihnen Übungen, mit denen Sie lästigen Pfunden zu Leibe rücken. Die Tabata-Methode bringt Sie richtig ins Schwitzen - durch das intensive Training verbrennen Sie Kalorien und kräftigen beispielweise Arme, Beine, Rücken oder Po.

Bei Tabata werden ganze Muskelgruppen angesprochen. Sie können aber auch nur den Bauch oder nur die Oberschenkel trainieren - gerade so, wie es Ihnen passt. Beim Workout gibt es einen bestimmten Trainingsrhythmus: 20 Sekunden wird geschwitzt, dann folgen 10 Sekunden Pause. Im Anschluss geht es wieder los mit 20 Sekunden Übung und 10 Sekunden Pause. Wir zeigen Ihnen im Video, wie die Tabata-Übungen genau funktionieren und wie Sie sich vor dem Fitness-Training richtig aufwärmen.