Stiefel

Stiefel
Foto: picture alliance / abaca
Stiefeletten, Ankle Boots und Schnürstiefel sind absolut im Trend und halten auch an kälteren Tagen warm. Alles zum Thema Stiefel finden Sie hier.

Stiefel oder Boots gehören zu den Dauerbrennern der Schuhmode. Spätestens mit dem Herbst beginnt die Stiefelzeit. Ein gefütterter Stiefel kann ein Segen sein, vor allem dann, wenn man längere Zeit im Freien verbringt. Für die modebewusste Frau ist der Winterstiefel jedoch weit mehr als eine wärmende Notwendigkeit. Warme Stiefel sind aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Sie sind hoch, halbhoch oder kurz – aber stets ein Statement. Besonders Overknees, Stiefel die über das Knie hinausgehen, verbreiten einen Hauch von Verruchtheit, gerade wenn sie einen hohen Absatz haben. Overknees passen sehr gut zu kurzen Röcken und Kleidern und lassen sich ebenso mit engen Jeans kombinieren. Sexy wirken sie in jedem Fall.

Als klassischen Stiefel bezeichnet man hingegen ein Schuhwerk, dessen Schaft deutlich über den Knöchel hinausgeht, jedoch nicht über das Knie. Flache Stiefel mit schmalem Schaft werden auch Reiterstiefel genannt. Meist sind es schlichte Lederstiefel, die sehr gut zu einem klassischen Outfit mit Hose und Bluse, zu Jeans, aber auch zu bunten Kleidern im Hippie-Stil passen. Eine besondere Variante sind Schnürstiefel, die individuell an die Beine der Trägerin angepasst werden können.

Stiefeletten, Booties und Ankle Boots sind höher als ein Halbschuh aber kürzer als ein Stiefel. Sie schließen mit oder kurz nach dem Knöchel ab. Ein weiteres Merkmal der Stiefelette ist ein elastischer Einsatz seitlich am Schaft, der das Hineingleiten erleichtert und den korrekten Sitz beim Tragen gewährleistet. Stiefeletten gibt es mit sämtlichen Absatzhöhen und -formen, aber auch gänzlich flach. Sie werden gerne zu engen Hosen, Röcken und Kleidern getragen, da sie das Bein strecken. Unter weiten Hosenbeinen verschwinden sie jedoch. Weitere Tipps und Anregungen zum Thema finden Sie bei Frauenzimmer.de.