Esoterik

Esoterik
Foto: picture alliance / blickwinkel
Glauben Sie an die Macht der Esoterik? Hier finden Sie alles zu Edelsteinen, Tarotkarten und Co.

Sätze wie 'Das ist aber esoterisch' haben oftmals einen negativen Beiklang. Doch was bedeutet eigentlich esoterisch und welche Lehren verbergen sich dahinter? 'Esoterik' bedeutet dem Wort nach zunächst einmal 'innerlich' und stammt aus dem Altgriechischen. 'Innerlich' kann bedeuten, dass ein innerer Weg zur spirituellen Erkenntnis gegangen wird. Eine weitere Bedeutung des Wortes ist, dass bestimmtes Wissen nur einem Kreis von Eingeweihten zugänglich ist. Astrologie, die sich mit der Deutung von Sternen befasst, ist esoterisch, wenn davon ausgegangen wird, dass astrologisches Wissen durch göttliche Offenbarung an einige Auserwählte vermittelt wird. Es gibt aber auch andere Strömungen der Astrologie – letztere ist also nicht per se esoterisch.

Einige Praktiken werden gemeinhin als esoterisch bezeichnet. Dazu zählen unter anderen auch Tarot, das Pendeln, das Arbeiten mit Heilsteinen und bisweilen auch die Meditation. Tarotkarten waren ursprünglich ein reines Glücksspiel, das seit dem Mittelalter in Europa beliebt ist. Erst im 19. Jahrhundert entstand das uns geläufige Deutungssystem der Karten, durch das die Tarotkarten zum Medium der Weissagung wurden. Auch das Pendeln wird meist als esoterische Bewegung oder Idee verstanden. Beim Pendeln wird mit Hilfe des so genannten siderischen Pendels versucht, unbewusstes Wissen aufzuspüren.

Das Arbeiten mit Heilkristallen basiert auf der Grundannahme, dass die chemischen Bestandteile der Heilsteine eine heilende Wirkung ausüben. Sie sollen Energieflüsse ändern beziehungsweise ausgleichen. Auch Räucherstäbchen, Zauberbücher und vieles mehr können als Mittel in esoterischer Praxis eingesetzt werden. All diesen Praktiken ist gemein, dass sie für die Naturwissenschaft in ihrer Wirkung nicht belegbar sind. Man sieht also, dass 'Esoterik' als Begriff starken Wertungen unterliegt, wobei der Maßstab in der Regel die 'wissenschaftliche Nachvollziehbarkeit' ist. So gilt etwa Meditation heute nicht mehr als rein esoterisch, weil ihre neurologische Wirkung nachgewiesen werden konnte. Sie möchten noch mehr über Esoterik erfahren? Dann informieren Sie sich jetzt bei Frauenzimmer.de!