Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft
Foto: picture alliance / dpa Themendienst
Was dürfen Schwangere essen und was nicht? Welche Nährstoffe Mutter und Kind brauchen und was bei der Ernährung in der Schwangerschaft wichtig ist.

Die Ernährung in der Schwangerschaft ist eine Angelegenheit, die überaus wichtig für die Entwicklung des Ungeborenen ist. Werdende Mütter sollten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Aufgrund des erhöhten Energiebedarfs müssen sie auch mehr zu sich nehmen. Selbstverständlich ist es in der Schwangerschaft auch an der Zeit, auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten.

Der Energiebedarf steigt in der Schwangerschaft grundsätzlich an. Ab dem vierten Monat erhöht er sich um ungefähr 250 Kalorien, in den letzten drei Monaten noch einmal um dieselbe Menge. Ebenso wichtig ist das Abdecken von Nährstoffen. Vor allem nach Eiweiß verlangt ein Fötus für sein rapides Wachstum, aber auch Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind wichtig. Achten Sie auf Folsäure, Eisen, Jod, Kalzium und Vitamin-A bei der Nahrungsaufnahme in der Schwangerschaft. Im Zweifelsfall können Sie hier auf spezielle Nahrungsergänzungsmittel für Schwangere zurückgreifen. Besonders die Einnahme von Folsäure ist in der Frühschwangerschaft unverzichtbar.

Nehmen Sie viel Obst, Gemüse sowie Vollkornprodukte zu sich. Pasteurisierte Milchprodukte, Fisch und mageres Fleisch gehören in der Schwangerschaft ebenfalls regelmäßig auf den Speisezettel. Achtung: Konsumieren Sie Milchprodukte ausschließlich pasteurisiert. Auf rohen Fisch und Meeresfrüchte sollten Sie gänzlich verzichten, da die Infektionsgefahr bei diesen Lebensmitteln zu hoch ist. Dasselbe gilt auch für rohe Eier. Neben dem Essen in der Schwangerschaft sollten Sie auch bei bestimmten Getränken Acht geben. Alkohol sollte gänzlich vom Plan verschwinden. Koffeinhaltige Getränke genießen Sie am besten nur in Maßen.

Wenn Sie diese Dinge beachten, haben Sie seitens der Ernährung alles getan, um Ihrem Baby eine optimale Entwicklung zu ermöglichen. Ansonsten gilt: Verlassen Sie sich auf Ihr Bauchgefühl. Die in der Schwangerschaft häufig vorkommenden Heißhungerattacken sind oft ein natürlicher Körperimpuls, um den Bedarf an bestimmten Nährstoffen zu decken.

Finden Sie weitere Informationen zur Ernährung in der Schwangerschaft bei Frauenzimmer.de.