Brautaccessoires

Brautaccessoires
Foto: picture alliance/ Bildagentur-online
Vom Schleier über die Ohrringe bis hin zum Strumpfband: Welche Accessoires für die Braut gibt es? Alle Infos zum Thema Brautaccessoires finden Sie hier.

Wenn das Brautkleid gefunden ist, ist das schon einmal ein wichtiger Schritt in der Hochzeitsvorbereitung. Einen rundum gelungenen Auftritt hat die Braut jedoch erst mit den passenden Accessoires: Schmuck, Schleier, Strumpfband, Schuhe, Tasche und Brautstrauß sollen optimal harmonieren und die Schönheit von Braut und Kleid unterstreichen.

Zu einem eher schlichten Brautkleid kann je nach Geschmack ein schlichter oder auch besonders üppiger Schmuck getragen werden. Detailreiche Kleider ergänzen sich gut mit verspielten Schmuckstücken, die gerne Elemente oder Farben aus dem Kleid aufgreifen dürfen. Auch der Ausschnitt des Kleides ist wichtig: Je tiefer er ausfällt, umso üppiger darf das Collier sein. Bei einem kleineren Ausschnitt muss auch der Brautschmuck zurückhaltender ausfallen.

Brautschleier, Blumenkranz oder Diadem? Passender Kopfschmuck ist ein wichtiges Element in der Erscheinung der Braut und muss natürlich zur gewählten Frisur sowie zum Kleid passen. Der Schleier ist ein klassisches Symbol für Unschuld und Jungfräulichkeit, wird aber heute – genau wie das weiße Kleid – hauptsächlich zur Zierde getragen. Wer sich mit der Symbolik nicht anfreunden kann, hat aber auch viele weitere Variationen für romantischen Kopfschmuck zur Verfügung, von verspielten, zur Jahreszeit passenden Blumen bis zur funkelnden Tiara.

Traditionelles Brautaccessoire ist das Strumpfband. Es hat zum einen eine erotische Komponente, wird zum anderen aber auch gerne für Hochzeitsspiele verwendet. Üblich ist zum Beispiel das Versteigern des Strumpfbandes während der Hochzeitsfeier. Häufig enthält das Strumpfband blaue Elemente. Das geht auf den Brauch zurück, an der Hochzeit etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues zu tragen. Auch dieser Brauch kann bei der Auswahl der Brautaccessoires natürlich berücksichtigt werden. Da das Strumpfband normalerweise nicht sichtbar ist, stört das Blau auch nicht die übrige Erscheinung der Braut.

Weitere Informationen und Tipps zu allen Brautaccessoires finden Sie bei Frauenzimmer.de.