Forum Liebe & Singles - Flirten & Kennenlernen

wann haben Männer Angst vor einer Frau?

25.12.2012, 02:54
Pixel-Elfe
registriert seit: 20.12.2012
Beiträge: 6
offline
Gerade hat mir meine Schwester erzählt, dass ihr Problem mit Männern darin begründet sei, dass die Angst vor ihr hätten. Sie würden sie deshalb nicht ansprechen, sondern nur aus der Ferne bewundern. Wenn meine Schwester den ersten Schritt mache, wären die Männer erst froh und offen, würden aber bei den folgenden Dates immer verkrampfter. Die Männer würden irgendwann nur noch knallrot sein, aus allen Poren schwitzen, sich ununterbrochen kratzen oder hüsteln und keinen Satz mehr fehlerfrei rauskriegen. Das fand ich erstmal eigentlich ganz charmant, aber meine Schwester erklärte mir, dass die Männer nach ein paar Dates so ängstlich würden, dass sie sie zunehmend meiden würden. Auch die Männer, mit denen sie liiert war, hätten sich nie getraut, Probleme anzusprechen oder nach einem Streit um Versöhnung zu bitten, sondern sie hätten das höchstens irgendwelchen gemeinsamen Freunden erzählt, die es meiner Schwester weitererzählt haben. Sie findet das einfach nur anstrengend und traurig.

Ich kenne meine Schwester als liebe, hilfsbereite Frau. Sie war schon immer die Perfekte, während unsere Eltern an mir ständig rumgenörgelt haben. Wenn ich ehrlich bin, hab ich sie immer heimlich bewundert. Bei ihren Kollegen ist sie richtig beliebt, auch in unserer Jugend hab ich kaum mal jemand gefunden, mit dem ich über sie ablästern konnte. Wenn, dann fanden die anderen sie höchstens mal etwas "kalt" oder "arrogant". Meine Schwester ist sehr attraktiv, wenn man mit ihr durch die Stadt geht, kann man richtig eifersüchtig werden, weil ihr so viele Männer nachschauen, wie unsereins im ganzen Jahr. Ich verstehe darum ihre Probleme überhaupt nicht. Kann mir das mal bitte jemand erklären?
25.12.2012, 09:58
Surf-Göttin
registriert seit: 04.08.2011
Beiträge: 1433
offline
Zitat von schokofisch:
Wenn, dann fanden die anderen sie höchstens mal etwas "kalt" oder "arrogant".


so wie du es schreibst, scheint es ja bei den männern mit zunahme der dates eher schlimmer als besser zu werden - obwohl man doch davon ausgehen sollte, dass dann der lack der oberfläche ein bisschen abblättert und sie ihre liebenswürdige seite vorkehrt. lässt deine schwester vielleicht im reden und handeln etwas zu sehr das perfekte überwesen raushängen? alles schon gesehen, alles schon gemacht - kenn ich, weiß ich, da erzählst du mir nix neues...etc.? um die männer zu beeidrucken, was für ein tolles gesamtpaket sie bekommen - dabei will doch der neue auch ein bisschen bewundert werden und mal auf irgendeinem gebiet überlegen sein. es liest sich danach als wären die männer dazu verdonnert, applaudierendes publikum zu sein, während sie hauptrolle spielt.
wie du selbst schon sagst, eine weile bewundert man das perfekte überwesen, dann kommt langsam der neid und im falle der männer die abwendung.
du kennst deine schwester lange zeit und weißt, dass sie so eigentlich nicht ist. aber beim kennenlernen zählt doch die momentaufnahme des ersten augenblicks. wenn mehrere leute sagen, sie wirke kalt/ arrogant - dann ist das vielleicht etwas, worüber sie mal nachdenken kann. es nützt nix, sich damit zu rechtfertigen, dass man "eigentlich ganz anders" ist, wenn die ausstrahlung was anderes signalisiert. dann kann sie drüber nachdenken wie das kommt und wie man das ändern könnte, denn es scheint ja so zu sein, dass sie drunter leidet- also muss sie sehen, was sie dazu beitragen kann, die situation zu verbessern.
25.12.2012, 15:28
Pixel-Elfe
registriert seit: 25.12.2012
Beiträge: 13
offline
Thema Perfektionismus: So ähnlich ging es mir mal auf Stellensuche! Ich habe mich gegen die Firma entschieden, die mir traumhaft perfekt schien. Ich hatte Angst, ihren hohen Anforderungen nicht gerecht werden zu können und wollte sie nicht enttäuschen usw. Eigentlich verrückt fällt mir gerade auf ;)

Zu deiner Schwester dachte ich noch, dass es die Dates ja auch ziemlich verunsichern kann, wenn sich auf der Straße jeder Mann nach ihr umdreht. Mit attraktiven Männern hab ich mich auch nie ein 2. Mal gedatet, weil ich dachte, dass ich langfristig eh keine Chance bei ihm habe und ich nicht mein Leben lang eifersüchtig rumlaufen will.
25.12.2012, 21:54
Surf-Göttin
registriert seit: 18.08.2011
Beiträge: 873
offline
klar kommen nicht alle Männer mit starken Frauen klar - aber das es grundsätzlich so ist, dass alle Männer Angst vor Frauen haben.. kann ich mir echt nicht vorstellen - dann sind sie eher von der Arroganz abgeschreckt und Frauen reden sich so etwas halt gern als Stärke schön - will damit niemanden angreifen, aber so sehe ich das halt :)
Das Dumme im Leben ist, dass man es nur rückwärts verstehen kann -
es aber vorwärts leben muss :(
27.12.2012, 01:40
Pixel-Elfe
registriert seit: 07.06.2012
Beiträge: 20
offline
Entweder sie ist denen zu stark oder zu schön?
27.12.2012, 12:53
Frauenzimmer
registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 1809
online
Ich finde, ein Frau kann auch schön und stark sein ohne einen potenziellen Partner gleich zu erschrecken. Allerdings brauch es auch ein wenig Einfühlungsvermögen. Sie spielt dann eher mit den Männer, als das sie es ernst meint. Was arbeitet sie den? Vielleicht datet sie dann auch die "falschen" Leute, die da nicht mithalten können. Man sollte sich nicht wundern, wenn man trotz erfolgreicher Karriere und tollem Aussehen nicht den Partner fürs Leben bekommt, wenn man sich zu oberflächlich verkauft..
27.12.2012, 12:53
 
 
Leider mussten wir hier eine Antwort löschen.
27.12.2012, 13:46
Frauenzimmer
registriert seit: 06.12.2009
Beiträge: 11059
offline
Die gelöschte Antwort war ein Doppelpost.
Bitte nutzt die Suchfunktion, zu finden oben im Banner!