Forum Leben & Genuss - Tiere

Vernachlässigter Hund!

16.07.2012, 15:59
Frauenzimmer
registriert seit: 22.04.2010
Beiträge: 9765
offline
Habe leider kein Thema gefunden wo ich weiterschreiben kann. Falls ich es übersehen haben sollte...bitte melden.:)

Ich habe ja einen Bauern in der direkten Nachbarschaft, der es mit der Tierhaltung sehr lasch nimmt. Seit einigen Wochen hat er einen großen Schäferhund, der in einem wirklich kleinen Zwinger eingesperrt ist. Tag und Nacht. Ein oder zweimal die Woche kommt der Sohn (etwa 11) und lässt ihn für ein paar Minuten raus. Mittlerweile dreht der Hund,verständlicherweise, am Rad. Er ist nur am Bellen und Jaulen. Hab das Gefühl er hat Angst im Dunkeln. Er bellt wirklich die ganze Nacht, erst wenn es hell wird hört es auf. Vorher hatte er einen anderen Hund, da war es das gleiche...nur der sitzt jetzt angekettet am Kuhstall. Der Hund davor...ja den hat das Tierheim schon abgeholt.
Ich konnte das jetzt nicht mehr mit ansehen und habe eben den Tierschutzverein informiert.Die kennen den Bauern schon und wollen versuchen zu helfen. Mir tut das Tier so leid...was sind das nur für Menschen!
So, das musste ich jetzt mal loswerden.
Schuhe verändern dein Leben. Frag Cinderella!
16.07.2012, 16:02
Jany82
Web-Meisterin
registriert seit: 06.12.2009
Beiträge: 10975
offline
Richtige Reaktion, ein Hund ist nicht dafür gemacht Tag und Nacht eingesperrt und an der Leine zu sein.
Bewachen ja, aber nicht so.
Bitte nutzt die Suchfunktion, zu finden oben im Banner!
16.07.2012, 16:07
Frauenzimmer
registriert seit: 20.06.2009
Beiträge: 2053
offline
Das hast du vollkommen richtig gemacht! Hoffentlich bekommt der ne saftige Geldstrafe dafür, vor allem wenn er schon vorher aufgefallen ist mit sowas.
Könnt ich kotzen wenn ich sowas höre!!!! Den sollte man lieber mal selbst Tag und Nacht in den Zwinger sperren, dann sieht der mal wie das ist......auf solche Typen hab ich eine Stinkwut!!!!
Runter kommen sie alle.......auf den Boden der Tatsache :(
16.07.2012, 16:08
Frauenzimmer
registriert seit: 20.06.2009
Beiträge: 2053
offline
Gibt es eigentlich sowas wie ein Hundehalte-Verbot für solche Typen, wenn die schon aufgefallen sind?
Runter kommen sie alle.......auf den Boden der Tatsache :(
16.07.2012, 16:10
Jany82
Web-Meisterin
registriert seit: 06.12.2009
Beiträge: 10975
offline
Japp gibt es sunnya, aber da fehlt dann meist die Kontrolle :(
Bitte nutzt die Suchfunktion, zu finden oben im Banner!
16.07.2012, 17:00
Frauenzimmer
registriert seit: 22.04.2010
Beiträge: 9765
offline
Verbote nutzen bei denen gar nichts. Und das allerschlimmste an der Sache ist das Veterinäramt... die wiegeln ab und behaupten, nur weil es auf einem Bauernhof nicht so sauber ist, würde das die Nachbarn stören. So ein Quatsch...was juckt es mich ob der mit 'n Wischmop den Hof macht.
Nein, der Veterinär verdient ja mit Leuten die schlachten! Grad hat man mir noch gesagt, die Haben in den Viehställen noch ne Hundezucht wo schon dutzende Anzeigen eingegangen sind. Ich hoffe das es was bringt. Im Kuhstall stehen die armen Viecher ja auch bis zum Knie in der Sch...:(
Schuhe verändern dein Leben. Frag Cinderella!
16.07.2012, 17:20
Frauenzimmer
registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 19602
offline
Bauern haben im allgemeinen keine Kuschelbeziehung zu ihren Hunden.Ist leider so.Kenne keinen,der um seine Haustiere einen riesen Bohai macht.Die Katzen werden meist mit Tischabfällen gefüttert,bleiben selbst im Winter draussen und Hunde sind meist im Zwinger.
Finde es auch nicht gut aber man sollte auch akzeptieren,das es eben Menschen gibt,die Tiere nicht zu ihrer bespassung halten sondern einzig und alleine zum nutzen.
Wenn das natürlich an Tierquälerei grenzt,muss man was tun..ansonsten..nur weil man selbst vielleicht ein anderes Verständnis zu Tieren hat,sollte man es laufen lassen.
FSK 6: Es gibt kein richtiges Mädchen
FSK 12: Der Held bekommt das Mädchen
FSK 16: Der Böse bekommt das Mädchen
FSK 18: Alle bekommen das Mädchen ;)
16.07.2012, 17:36
Frauenzimmer
registriert seit: 22.04.2010
Beiträge: 9765
offline
Zitat von Daggiputz:
,sollte man es laufen lassen.

Die haben 4 Kinder...auch die laufen nebenher und man sieht sie nur arbeiten. Schule alle gleich schlecht...macht ja nix...sollen ja nur den Hof führen...Ist ja richtig, soll jeder machen wie er denkt, aber das ist Tierquälerei. Aber ein permanent bellender Hund unterm Fenster geht echt an die Substanz.
Schuhe verändern dein Leben. Frag Cinderella!
16.07.2012, 17:41
Frauenzimmer
registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 19602
offline
Ich hab doch gesagt,wenns an Tiere quälen geht,ganz klar anzeigen aber wenn der Hund nur nervt,weil er bellt,wäre das Ordnungsamt zuständig?Es gibt viele Wege,einen Hund aus schlechter Haltung zu befreien.Anzeige wg.Steuerhinterziehung wäre auch eine Möglichkeit..glaube kaum,das Wuffi angemeldet ist.Also wenn das Tierheim und Co.nichts tun kann,gibt es andere Mittel.
FSK 6: Es gibt kein richtiges Mädchen
FSK 12: Der Held bekommt das Mädchen
FSK 16: Der Böse bekommt das Mädchen
FSK 18: Alle bekommen das Mädchen ;)
16.07.2012, 18:05
Frauenzimmer
registriert seit: 22.04.2010
Beiträge: 9765
offline
Klar Daggi, hab dich schon verstanden:)
Der bellt weil er auf 2 qm eingepfercht ist...Ordnungsamt hat mich an den tierschutz verwiesen, weil es ja bereits hinreichend bekannt ist. Bin halt so...kann da auch nicht aus meiner Haut.:(
Schuhe verändern dein Leben. Frag Cinderella!