Forum Baby & Familie - Familie

wie teilt ihr die aufgaben unter einander auf???

14.12.2010, 22:56
Web-Ikone
registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 362
offline
hallo mädels, wie teilt ihr mit eurem partner die aufgaben unter einander auf??
:(:(LeyLa CaneL:(:(
:(:(15.9.2010:(:(
:(:(3450g:(52cm:(:(


Habe neue bilder:(anschauen erwünscht:)
15.12.2010, 00:25
Frauenzimmer
registriert seit: 17.03.2009
Beiträge: 1742
offline
das kind ist noch nicht da. aber bis jetzt mache ich die Wäsche, überwiegend Kochen, Staubwischen, allgemeine Ordnung, Putzen ich arbeite aber nur Teilzeit..aber ich muss gestehen auch vorher haben wir das schon so gemacht.
Mein Mann geht Vollzeit arbeiten, er tut am Wochenende Kochen, und Staubsaugen und Müllrausbringe, und seit dem ich Schwanger bin geht er mit mir Einkaufen und trägt ALLES ALLEINE hoch in den 3 Stock (ohne Aufzug) und er erfüllt mir jeden Wunsch..obs ein Eis ist um elf uhr nachts oder nutella er fährt dann los und holt es..

Ich bin Rumänien und ich wurde einfach so erzogen dass eine Frau das halt alles macht, und es stört mich auch überhaupt nicht..bei mir sitzt jeder Handgriff und ich brach im allgemeinen für Hausarbeit nicht viel Zeit und bei uns ist es immer Tip Top!!!

Auch wenn das Kind kommt wird es so sein, schließlich bin ich den ganzen Tag zuhause und ich mein was ist da bei zwischen drin mal ne Waschmaschine anzuschmeißen oder ne halbe stunde zu saugen...also ich versteh die frauen nicht die sich da beklagen...

und bei euch Melanie90??
:(Almedin Damir :( 14:28Uhr :( 3670g :( 34,5 cm KU :( 54cm :(

:(Wir sind komplett:(

Mai :( im Herzen Wir lieben dich:(

:(Unser Glück trägt den Namen Dzenan Abdija:(

:(:(:(09.07.2011:(15.10Uhr:(3420gramm:(34cm KU:(52c
15.12.2010, 10:57
Web-Ikone
registriert seit: 09.11.2010
Beiträge: 173
offline
Zitat von Raluca:
Auch wenn das Kind kommt wird es so sein, schließlich bin ich den ganzen Tag zuhause und ich mein was ist da bei zwischen drin mal ne Waschmaschine anzuschmeißen oder ne halbe stunde zu saugen...also ich versteh die frauen nicht die sich da beklagen...


Das sehe ich sehr ähnlich. Wir haben auch noch keine Kinder, gehen beide Vollzeit arbeiten, haben nebenbei noch eine Firma und ich mache den Haushalt alleine. Klar hilft er mir, wenn ich ihn um was bitte, dann macht er das schon, aber sonst bin ich eigentlich auf mich allein gestellt.. Auch wenn wir Kinder hätten, würde die Rollenverteilung nicht sehr viel anders aussehen, denn schließlich ist man ja den ganzen Tag daheim..
:(:(:(:(Geduld ist der Schlüssel zum Glück:(:(:(:(
15.12.2010, 12:12
Web-Ikone
registriert seit: 09.12.2009
Beiträge: 326
offline
Also wir haben drei Kinder und ich bin wegen den beiden Kleinen in Elternzeit und zuhause. Unter der Woche versorge ich die Kinder, mache die Wäsche, koche abends für uns alle, versorge den Hund, sauge und halte das Bad und die Küche in Ordnung. Mein Freudn geht morgens aus dem Haus und kommt erst abends wieder. Da kann er ja nicht viel machen.
Am Wochenende teilen wir alles zwischen uns auf. Da ich mit dem großen Zwillingskinderwagen und ohne Auto schlecht einkaufen kann übernimmt er das auch noch nach der Arbeit.

Wenn ich wieder halbtags arbeiten gehe, muss er mehr machen. Dann habe ich weniger Zeit und es bleibt mehr für abends liegen. Da muss er dann auch mit ran.
"Wo ich bin, herrscht Chaos, aber ich kann ja nicht überall gleichzeitig sein!":p
15.12.2010, 12:59
Web-Ikone
registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 362
offline
mein mann arbeitet vollzeit und 3 schichten halt und arbeitet auch oft am wochenende, wir haben eine tochter 3 monate alt...bei uns sind auch die klassischen rollenverteilungen, mann arbeitet und bringt geld heim und frau sorgt für den haushalt...einkaufen gehn wir zusammen, da ich kein führerschein hab....wenn mein mann dann daheim ist, beschäftigt er sich mit der kleinen, ist mir auch lieber, als wenn er jetzt was im haushalt machen würde..
:(:(LeyLa CaneL:(:(
:(:(15.9.2010:(:(
:(:(3450g:(52cm:(:(


Habe neue bilder:(anschauen erwünscht:)
15.12.2010, 19:20
Frauenzimmer
registriert seit: 27.07.2009
Beiträge: 1157
offline
wir gehen beide vollzeit arbeiten und jeder, auch die kidis packen im haushalt m it an.
keiner hat spezielle aufgaben, auser spülmaschine ausräumen und müllrunterbringen ist aufgabe der kids, ansonsten macht jeder das was er grade sieht
und aus dem größten chaos sprach eine stimme: lächel und sei froh. denn es könnte schlimmer kommen.
und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer
16.12.2010, 11:39
Frauenzimmer
registriert seit: 26.07.2010
Beiträge: 2136
offline
Bei uns macht der jenige den Haushalt der zu Hause ist. Typische Aufteilungen nach Frauen oder Männer aufgaben gibt es nicht.
Einzige ausnahme ist das Bügeln. Das macht mein Mann nur wenn ich im Krankenhaus bin.


    Der Dumme lernt aus seinen Fehler, der schlau aus den Fehlern der anderen!
16.12.2010, 13:53
Frauenzimmer
registriert seit: 03.04.2010
Beiträge: 2646
offline
Zitat von Raluca:
ich wurde einfach so erzogen dass eine Frau das halt alles macht, und es stört mich auch überhaupt nicht..bei mir sitzt jeder Handgriff und ich brach im allgemeinen für Hausarbeit nicht viel Zeit und bei uns ist es immer Tip Top!!!

Auch wenn das Kind kommt wird es so sein, schließlich bin ich den ganzen Tag zuhause


Raluca: da schreiben wir noch mal, wenn das Kind da ist:)
Möglicherweise nimmt dich dein Baby so sehr in Anspruch, daß Du froh sein wirst, wenn Dein Mann ein paar Handgriffe im Haushalt erledigt.
Deine SS ist noch nicht sehr weit, wenn der Bauch wächst wird auch alles schwerer.

Mir fällt zB das Bücken sehr schwer Da bin ich froh, wenn mein Mann mal die Wohnung wischt und mich am WE entlastet und Kocht und die Wäsche aufhängt.
Auch nach der Entbindung war ich drei Wochen nicht in der Lage, was im Haushalt zu tun, außer ein paar Kleinigkeiten und die haben mich sehr angestrengt. (ich hatte auch Probleme mit der Dammnaht)

Meine Tochter habe ich mit 23 Jahren bekommen, da fiel mir auch alles leichter. Vllt liegt es auch an meinen 37Jahren, da ist eine SS kein Pappenstiel mehr;)

Mein Tip an junge und werdende Mütter: Steckt die Anforderungen an Euch nicht zu hoch.
:) Eine Geburt ist ein Kraftakt und die Hormonumstellung auch. Und bis das Stillen wirklich klappt hat man das Baby ständig an der Brust. Dann der Schlafmangel den man hat, bis das Baby einen Tag- und Nachtrythmus gefunden hat ist nicht zu unterschätzen. Da bleibt nicht unbedingt viel Zeit für den Haushalt übrig.
Für mich war jede Hilfe, die ich von meinem Mann bekam Gold wert.
16.12.2010, 17:11
Frauenzimmer
registriert seit: 17.03.2009
Beiträge: 1742
offline
also bei uns wird das so sein dass mein Mann auch zwei Monate daheim bleibt wenn das kleine kommt, aber ich denke er wird mir dann mehr das Kind abnehmen...und eventuell mehr kochen..aber richtig putzen und so war noch nie seine stärke und deswegen werde ich das dann auch machen.

Ja das kann auch sein dass es mehr an deinem Alter liegt. Aber wir werden sehen..aber dann wenn mein mann wieder arbeiten geht..werde wir das wie bisher handhaben. Und wie bereits gesagt, am Wochenende kocht meist er und er saugt auch und bringt den Müll raus also kann mich nicht beschweren. und in unseren Familien ist das einfach normal dass die Frau alles im Haushalt macht und wird finden das nicht weiter schlimm so.
:(Almedin Damir :( 14:28Uhr :( 3670g :( 34,5 cm KU :( 54cm :(

:(Wir sind komplett:(

Mai :( im Herzen Wir lieben dich:(

:(Unser Glück trägt den Namen Dzenan Abdija:(

:(:(:(09.07.2011:(15.10Uhr:(3420gramm:(34cm KU:(52c
16.12.2010, 17:13
Web-Ikone
registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 362
offline
also ich möchte im haushalt keine hilfe von meinem mann, auser einkaufen gehn und natürlich, dass hinter sich die sachen wegräumt, dass ich nicht hinter ihm alles aufräumen muss....klar ist es mit einem baby total stressig, wenn mein mann bei der arbeit ist, kann ich nur sehr wenig haushalt machen, meistens wenn die kleine schläft und kochen tue ich mit tragetasche....
wenn mein mann dann da ist, bin ich froh, dass er mir die kleine abnimmt, da mach ich sogar dann gerne den haushalt=)
p.s. ich mag es algemein nicht, wenn man mir im haushalt hilft, ist zwar von allen die das machen gut gemeint, aber ich muss dann alles hinterher nochmal machen, weil ich es so haben muss, wie ich es mache, ich weiss, ist komisch=)
klar, nach der entbindung war es anders, da hat mein mann auch alles im haushalt gemacht, und das baby auch versorgt.....und selbst da, musste ich hinterher laufen und die sachen so hinstellen, wie ich es haben will...
:(:(LeyLa CaneL:(:(
:(:(15.9.2010:(:(
:(:(3450g:(52cm:(:(


Habe neue bilder:(anschauen erwünscht:)