Zwillingsmutter stirbt bei Terroranschlägen in Brüssel – ihre Familie überlebt

Zwillingsmutter stirbt bei den Attentaten am Flughafen
Zwillingsmutter stirbt bei den Attentaten am Flughafen Terroranschläge in Brüssel 00:00:51
00:00 | 00:00:51

„Der Schmerz ist schwierig zu beschreiben“

Adelma Tapia Ruiz stand am Schalter des Brüsseler Flughafens Zaventem und wollte gerade einchecken – die Reise sollte zu ihrer Schwester in die USA gehen. Dann explodierte die Bombe. Adelma starb - ihre Zwillinge und ihr Mann überlebten.

Schreckliche Bilanz der Anschläge in Brüssel: 34 Menschen müssen sterben, 200 werden verletzt.
Unter den Toten ist leider auch diese Frau: Adelma Tapia Ruiz (36), Mutter von Zwillingen.

Die Bilanz der Anschläge in Brüssel ist ebenso grausam wie schmerzhaft: 34 Menschen rissen die Explosionen in den Tod, mehr als 200 Menschen wurden verletzt. Das Leben der Opfer und das ihrer Angehörigen wird nie wieder sein, wie es vor dem 22. März 2016 war. So auch das Leben von Adelma Tapia Ruiz Familie. Die 36-Jährige mit peruanischen Wurzeln lebte seit neun Jahren in Belgien, ihr Mann ist Belgier. Zusammen mit ihren beiden kleinen Zwillingsmädchen Maureen und Alondra, beide vier Jahre alt, wollten sie Adelmas Schwester in den USA besuchen. Adelma sollte ihre Schwester nie wieder sehen.

Die Familie stand gemeinsam am Schalter und wartete darauf, einchecken zu können. Die beiden kleinen Mädchen spielten, liefen umher und rannten davon, Vater Christophe Delcambe ging ihnen hinterher. Mutter Adelma blieb am Schalter stehen – dann explodierte die Bombe.

Ein winziger, vermeintlich unbedeutender Zufall rettete Christoph und seinen beiden Mädchen das Leben. Er muss den Zwillingen jetzt beibringen, warum sie ohne ihre Mama aufwachsen müssen. Eine Familie von vielen, die von heute auf morgen auseinander gerissen wurde. Adelmas Bruder schrieb auf Facebook: „Der Schmerz ist schwierig zu beschreiben. (...) Ruhe in Frieden, kleine Schwester."

Anzeige