FAMILIE FAMILIE

Zwillingsdorf in Indien: In Kondinhi werden die meisten Zwillinge geboren

Zwillingsdorf in Indien: In Kondinhi werden die meisten Zwillinge geboren
© dpa, Waltraud Grubitzsch

Das Dorf mit den meisten Zwillingsgeburten

Wer das indische Dorf Kondinhi im Bundesstaat Kerala besucht, bemerkt schnell: Hier sehen sich viele Menschen sehr ähnlich. Kein Wunder - denn in Kondnhi werden besonders viele Zwillinge geboren. Unter den 300 Geburten, die im Jahr 2008 gezählt wurden, waren allein 15 Zwillingspaare, berichtet der Daily Telegraph - Tendenz mit jedem Jahr steigend.

Warum in Kodinhi so viele Zwillinge geboren werden, erforscht Gemeindearzt Dr. Krishnan Sribiju. Offiziell sind 250 Zwillingspärchen im Dorf gemeldet, doch Dr. Sribiju vermutet, dass die Dunkelziffer noch höher liegt: "Meiner medizinischen Meinung nach gibt es ungefähr 300 bis 350 Zwillinge in Kodinhi." Faszinierend dabei sei, dass die Anzahl der Zwillingsgeburten mit jedem Jahr zunähme. So habe sich die Häufigkeit in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Zum Vergleich: Pro 1.000 Geburten kommen in Asien normalerweise vier Zwillinge zur Welt, in Kondinhi sind es im Schnitt 45. Laut den Dorfbewohnern hat das Phänomen vor drei Generationen, also vor etwa 60 bis 70 Jahren, angefangen.

Ursache für die vielen Zwillingsgeburten ist unklar

Die Ursache für die hohe Zwillingsgeburtenrate hat man bis jetzt nicht gefunden. Umweltverschmutzung sieht Dr. Sribiju nicht als ursächlich an - denn die meisten der Zwillinge würden gesund geboren. Auch genetische Faktoren schließt der Arzt aus. Stattdessen vermutet er, dass die hohe Zwillingsgeburtenrate etwas mit der Ernährung der Dorfbewohner zu tun hat. Ohne das nötige medizinische und technische Equipment könne er dies allerdings nicht beweisen.

Anzeige