KOCHEN UND BACKEN KOCHEN UND BACKEN

Zwiebel-Bomben: Tolles Grill-Rezept als Steak-Alternative

Immer nur Kotelett und Backkartoffel sind auf Dauer etwas langweilig auf dem Grill. Die Zwiebel-Bomben sind da eine würzige Alternative.

Zutaten
für Personen
Hackfleisch gemischt 500 Gramm
Zwiebel groß 2 Stück
Bacon 12 Scheibe
Blattpetersilie 3 Zweig
Champignons 3 Stück
Gewürzketchup 1 Teelöffel
Sojasoße 1 Teelöffel
Worcestersoße 1 Teelöffel
Rohrohrzucker 1 Esslöffel
Paniermehl 3 Esslöffel
Barbecuesoße 3 Esslöffel
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 786,592 (188)
Eiweiß 14.15g
Kohlehydrate 8.79g
Fett 10.65g
Zubereitungsschritte

1 Zuerst die Zwiebeln halbieren und die einzelnen Schichten ablösen, so dass Sie am Ende acht Zwiebel-Schalen haben. Den Rest der Zwiebeln fein hacken, genau wie die Petersilie und die Champignons.

2 Die gehackte Zwiebel-Petersilien-Champignon-Mischung zu dem Hackfleich geben und zusammen mit dem Ketchup, der Soja- und Worcestersauce, dem Rohrzucker sowie dem Paniermehl zu einer gleichmäßigen Füllung verkneten.

3 Aus der Hackfleisch-Mischung nun vier gleichgroße Kugeln formen und jeweils zwei Zwiebelschalen drum legen. Die Zwiebeln sollten das Hackfleisch dabei fast komplett umschließen.

4 Die Zwiebel-Kugeln mit dem Bacon umwickeln. Zahnstocher helfen hier beim Befestigen.

5 Die Zwiebel-Bomben dürfen nun auf den Grill, allerdings sollte das Grillgut nicht direkt über der Glut platziert werden. Die Garzeit beträgt ungefähr 40 Minuten. Wer es lieber ganz besonders knusprig mag, kann seine Kugeln am Ende nochmal 10 Minuten direkt über der glühenden Kohle grillen.

6 Besonders würzig schmecken die Zwiebel-Bomben, wenn sie mit ein wenig gehackter Petersilie und einigen Tropfen Barbecue-Soße garniert werden. Guten Appetit!

Anzeige