Zwangsheirat in Deutschland: Sie sollte einen Unbekannten heiraten - und floh am Tag ihrer Hochzeit

"Die Frauen werden hier verkauft"

Dass wir den Mann heiraten, den wir auch lieben, ist für uns eigentlich selbstverständlich - für mindestens 3.000 Frauen in Deutschland jedoch nicht. Sie werden zwangsverheiratet, gegen ihren Willen. Sträuben sie sich gegen die Entscheidung ihrer Eltern, drohen ihnen oft Schläge oder Schlimmeres.

Zwangsheirat: Sie flüchtete vor ihrer Familie
Zwangsheirat in Deutschland: ca. 3.000 Frauen sind betroffen.

Die junge Frau möchte nicht erkannt werden - aus Angst vor ihrer Familie. Denn sie ist am Tag ihrer Hochzeit geflohen. Sie sollte einen Mann heiraten,von dem sie nichts wusste: weder seinen Namen noch sein Alter noch sonst irgendetwas. "Du wirst von Anfang an für einen Mann erzogen. Und das ist dann deine Zukunft", erzählt sie. "Die Frauen werden hier verkauft", beschreibt sie. 40.000 Euro hatte seine Familie ihren Eltern für die junge Braut geboten. Am Tag ihrer Hochzeit wurde der damals 18-Jährigen klar, dass der einzige Ausweg ihre Flucht ist: Ohne Papiere und Geld lief sie einfach davon. Sie lief zu einem Arbeitskollegen, der ihr Geld für ein Zugticket gab. Für sie war es ein Ticket in ein neues Leben, ohne ihre Familie und ohne Zwangsehemann.

Mit Hilfe der Polizei kam sie zunächst in ein Frauenhaus, wo sie sehr unterstützt wurde. Sie konnte ihre Papiere neu beantragen, fand einen neuen Job und lernte einen Mann kennen, den sie liebt, der sie liebt und mit dem sie ganz ohne Zwang zusammen sein kann "Ich habe mein Leben selbst in der Hand", beschreibt sie. Mittlerweile ist sie selbst Mutter eines kleinen Mädchens - und kann die Entscheidung ihrer Familie noch weniger nachvollziehen: "Jetzt, wo ich meine Tochter habe, merke ich, was sie für Fehler gemacht haben und dass man so etwas einer kleinen Seele nicht antut." . Ihre Entscheidung hat die mutige Frau bis heute nicht bereut, doch sie hat immer noch Angst, dass ihre Familie sie finden und für ihre Flucht bestrafen könnte.

Sehen Sie die ganze Geschichte der jungen Frau im Video.

Anzeige