Zur Belustigung der Zuschauer: Zirkus-Delfine leiden unvorstellbare Qualen

Zur Belustigung der Zuschauer: Delphine kämpfen um ihr Leben
Zur Belustigung der Zuschauer: Delphine kämpfen um ihr Leben Schreckliche Bilder aus indonesischem Wanderzirkus 00:01:27
00:00 | 00:01:27

Immer wieder müssen die Tiere an Land liegen

Delfine sind dafür gemacht, im Wasser zu sein. Wenn sie auf dem Trockenen liegen, leiden die Tiere unvorstellbare Qualen. Umso erschreckender sind die Bilder, die Tierschützer nun in einem indonesischen Wanderzirkus gemacht haben. Die intelligenten Meeressäuger müssen dort so lange an Land liegen, bis auch der letzte Tourist ein Foto mit ihnen gemacht hat.

Die Aufnahmen zeigen, wie ein Delfin am Beckenrand liegen muss, während ein Otter Kunststücke vorführt, ein Sonnenbär Klimmzüge macht und ein Kakadu auf einer Stange tanzt. Die Zuschauer klatschen begeistert und genießen die Vorstellung, während der Delfin ums Überleben kämpft. Denn an Land drückt das Körpergewicht auf die Organe.

Das Becken ist viel zu klein

Doch auch nach der Vorstellung darf das gequälte Tier nicht zurück in das ohnehin viel zu kleine Becken. Der Delfin muss noch gemeinsam mit einem Leidensgenossen als Fotomotiv herhalten, denn viele Zuschauer wollen sich mit dem Tier ablichten lassen – Spaß für die einen, unglaublicher Stress für die Tiere.

Die Lebensbedingungen der Zoo-Delfine sind eine Katastrophe. Die Meeressäuger müssen mit einem winzigen Becken auskommen, das nur aus einer Plane besteht. Wenn der Zirkus weiterzieht, werden die Tiere in einen Lastwagen oder in ein Flugzeug geladen. Eingeengt müssen sie den Transport über sich ergehen lassen – immer wieder.

Das macht sich bemerkbar. Die gestressten Zirkus-Delfine sterben meist schon nach fünf Jahren. In freier Wildbahn könnten sie locker 30 bis 50 Jahre alt werden. In Indonesien gibt es mehrere solcher Zirkusse. Tierschützer schätzen, dass etwa 70 Delfine in Besitz der Schausteller sind. Im Internet gibt es nun eine Petition gegen die Fluggesellschaft, die sich bereit erklärt hat die Delfine von einem Auftritt zum nächsten zu bringen.

Anzeige