Zuckersüß: Winzige Vierlinge passen sogar in Weihnachtssöckchen

Vierlinge in Söckchen
Alyssa, Carter, Miles und Bentley wünschen frohe Weihnachten! © facebook

Die Frühgeburten sind wohlauf

Amanda Sallaska und ihr Mann Grant waren dieses Jahr wohl so brav, dass der Weihnachtsmann sie schon im September beschenkte - und das gleich vierfach! Das Paar bekam vier kleine Babys. Und wenn wir klein sagen, dann meinen wir auch klein. Denn die Vierlinge sind so winzig, dass sie sogar in Weihnachtssocken passen.

Im September setzten bei Amanda aus dem US-Bundesstaat Kansas vorzeitig die Wehen ein - und das in der 25. Schwangerschaftswoche. Eine normale Schwangerschaft dauert etwa 40 Wochen, aber die Vierlinge hatten es offenbar besonders eilig. Zu allem Überfluss musste die junge Mutter mit Mann und Sohn sogar noch in ein etwa 500 Kilometer entferntes Krankenhaus geflogen werden - das nächstgelegene Krankenhaus für die Familie. Doch dort brachte Amanda die jeweils etwa 500 Gramm schweren Vierlinge zur Welt. Zum Vergleich: Das normale Gewicht eines Neugeborenen beträgt durchschnittlich etwa 3.500 Gramm. Wegen des extremen Untergewichts waren die Kinder sehr schwach, Ärzte kontrollierten regelmäßig ihren Zustand.

Langsam nehmen Alyssa, Carter, Miles und Bentley an Gewicht zu und kommen zu Kräften. Das beweist auch das Foto. Denn mit solch kleinen Fingerchen eine Zuckerstange umfassen und festhalten: Das schaffen nur die ganz Starken! Auch wenn sie noch eine Weile im Krankenhaus verbringen müssen, wird das erste Weihnachtsfest für sie bestimmt etwas ganz besonderes.

Anzeige