GESUNDE ERNÄHRUNG GESUNDE ERNÄHRUNG

Zuckerentzug bei Kindern: Diese Reaktion überrascht Mutter Anna Larsson

Zuckerentzug: So heftig reagiert Vierjährige
Zuckerentzug: So heftig reagiert Vierjährige Mama Anna ist von Ergebnis schockiert 00:00:47
00:00 | 00:00:47

Anna Larsson kämpft gegen zu viel Zucker in der Kinderernährung

Hand aufs Herz, liebe Mamas: Sprüche wie "Wenn du alles aufisst, bekommst du noch einen Nachtisch" oder "Wenn du heute brav bist, bekommst du zur Belohnung ein Eis", haben wir wohl alle schon mal eingesetzt, um die quengelnden Kinder zu bestechen. Funktioniert ja auch meistens. Dass wir unseren Kindern mit zu viel Zucker aber extrem schaden und sogar ihr Wesen verändern können, beweist die Geschichte der schwedischen Mutter Anna Larsson.

Zuckerfreie Ernährung: Die Veränderungen ihrer Tochter überraschen Mutter Anna

Dass etwas mit ihrer vierjährigen Tochter nicht stimmt, wird Anna klar, als sie der Kleinen eine Süßigkeit verweigert. Das Kind bekommt, wie so häufig, einen Wutanfall. "Sie sagte 'Es fühlt sich so an, als würde ich sie nie wieder essen können'", erinnert sich die 38-jährige Mutter. "Da erkannte ich, dass sie eine regelrechte Sucht nach Zucker entwickelt hat." Die Kleine verweigert alles Selbstgekochte, verlangt stattdessen nach Fertigprodukten wie gezuckertem Joghurt. Anna trifft eine Entscheidung: Ihre Tochter wird keinen Zucker mehr essen.

Die nächsten Tage sind anstrengend für Eltern und Kind, doch schon nach kurzer Zeit fallen Anna große Veränderungen im Verhalten ihrer Tochter auf. "Sie beruhigte sich viel schneller, schlief abends schneller ein – und sie wollte mehr unternehmen, nicht mehr immer vor dem Fernseher sitzen", beschreibt Anna gegenüber 'BBC'.

Mit ihren Erkenntnissen will Anna anderen Eltern helfen

Auch Nahrungsmittel, die sie sonst verweigert hatte, liebt ihre Tochter plötzlich. "Ihre Geschmacksnerven waren wie neu", freut sich Mama Anna. Sie ist von der positiven Veränderung so begeistert, dass sie ihre Erfahrungen bei Facebook teilt - und der Post geht um die Welt. "Ich weiß wirklich nicht, warum das passiert ist", erzählt Anna. "Ich glaube, die Geschichte hat die Menschen begeistert, weil ich eine ganz normale Mutter und keine Ärztin oder Ernährungsberaterin bin."

Die Aufmerksamkeit nutzt sie jetzt, um andere Eltern aufzuklären: "Wenn ein Kind häufig nach Zucker verlangt, braucht es Hilfe. Es selbst ist zu klein, um das Problem zu erkennen – das ist die Pflicht der Eltern." Auch davon, Süßigkeiten als Belohnung einzusetzen, rät sie ab. Trotzdem verzichten Anna und ihre Familie nicht komplett auf Zucker. Stattdessen versuchen sie, den Konsum zu reduzieren. "Wir essen Zucker", gibt sie offen zu, "nur nicht mehr jeden Tag".

Rückruf: Kaufland entdeckt Draht im Rotkohl
Rückruf: Kaufland entdeckt Draht im Rotkohl 00:00:30
00:00 | 00:00:30

Sie interessieren sich für Ernährungsthemen? Dann schauen Sie sich die Videos in unserem Player an. Dort finden Sie interessante und spannende Informationen rund ums Thema Essen und Trinken.

Anzeige