BEAUTY BEAUTY

Zucker macht Falten: "Glykation" ist schuld

Zucker macht Falten: "Glykation" ist schuld
© dpa, Oliver Berg

Zucker lässt die Haut verhärten

Dass Ernährung sich auf unser Hautbild auswirkt, wissen wir schon lange. Neu ist aber, dass Zucker offenbar nicht nur dick macht, sondern die Haut auch vorzeitig altern lässt. Sprich: Er macht Falten!

Anzeige

Schuld daran ist die sogenannte Glykation – also Verzuckerung – des Hautgewebes, die bei übermäßigem Zuckerkonsum eintreten kann, so eine neue Hautstudie.

Wer dem Stoffwechsel zu viel Zucker zuführt, risikiert, dass Zuckermoleküle sich an die Kollagenfasern anheften und eine Verhärtung des Gewebes auslösen. Die Kollagenfasern verlieren dadurch ihre natürliche Elastizität, unter anderem, weil Giftstoffe nicht mehr abtransportiert werden können. Da hilft neben Sonne meiden, nicht rauchen und immer schön eincremen wohl nur eines: Finger weg von Süßigkeiten!