LEBEN LEBEN

Zu enge Jeans: Warum zwängen viele Frauen sich in zu kleine Hosen?

Witziges Video zeigt den Kampf mit zu engen Jeans

"Die Hose hat doch letztens noch gepasst! Na klar trage ich Größe 36! Das kann doch nicht wahr sein!" – Diese Frustration kennt wohl nahezu jede Frau. Doch statt alte Hosen auszurangieren oder sich gar ein oder zwei Nummern größer zu kaufen, lässt frau sich jede Menge kreative Tricks einfallen, wie sie irgendwie wieder in die Jeans reinpasst. Frei nach dem Motto: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

In einem witzigen Internetvideo, was derzeit kursiert, ist eine Frau zu sehen, die offen zeigt, womit fast alle Frauen in ihrem Leben früher oder später einmal kämpfen: Sie versucht sich mit Müh und Not in eine Hose hereinzuzwängen, die ihr schlicht und einfach nicht passt. Aber aufgeben ist nicht. Stattdessen gibt es viel Geschrei, akrobatische Verrenkungen und sogar einige kuriosere Methoden.

Luft anhalten, flach hinlegen und mit aller Kraft zerren und rupfen – und dann fliegt der Knopf doch ab. Warum tun wir Frauen uns diese Quetsch-Attacken bloß immer wieder an? Zum einen klingt es viel besser zu sagen "Ich trage Größe 36" statt einige Nummer größer. Zum anderen macht eine enge Jeans auch einfach einen tollen Knack-Po.

Die Dame im Internetvideo hat irgendwann die Nase voll und greift zu drastischeren Mitteln: Ein bisschen Dynamit. Am Ende aber geht die Hose dadurch nur kaputt. Unser Rat also: Einfach eine Nummer größer kaufen und sich nicht selbst beschummeln. Das ist nicht nur die sinnvollste, sondern auch die bequemste Variante!

Anzeige