Zirkus ohne Tiere: Ab 2018 verzichtet 'Circus Roncalli' auf Pferde und Co.

Roncalli verzichtet bald auf alle Tiernummern
Roncalli verzichtet bald auf alle Tiernummern Keine Tiere mehr im Zirkus 00:01:13
00:00 | 00:01:13

Circus Roncalli nimmt alle Tiere aus dem Programm

Tiger, die durch feurige Ringe springen, Elefanten, die auf einem Ball balancieren oder Braunbären, die miteinander tanzen - solche Darbietungen hat man im 'Circus Roncalli' nie gesehen. Seit Mitte der 90er-Jahre verzichtet Direktor Bernhard Paul (69) in seinen Shows auf wilde Tiere. Doch nun geht der Zirkus noch einen Schritt weiter: Ab 2018 wird es gar keine Tier-Nummern mehr geben.

"Wir haben uns zum Wohle der Tiere gegen die Tiere entschieden!"

"Wir haben uns zum Wohle der Tiere gegen die Tiere entschieden", sagte Markus Strobl, Mediendirektor des Circus Roncalli, im Gespräch mit 'RP Online'. Es sei auch eine logistische Entscheidung gewesen. "Da der Zirkus gerne in Stadtzentren spielt, wird es immer schwieriger den Tieren das zu bieten, was sie brauchen." Grüne Parkanlagen, für die Pferde zum Beispiel, gibt es nur außerhalb der Städte zu finden. Tiere artgerecht unterzubringen sei daher schier unmöglich.

Finden Sie es gut, dass der 'Roncalli'-Zirkus bald auf Tier-Nummern verzichtet?

Schwerpunkt liegt auf Poesie und Akrobatik

Angst, dass das Publikum weg bleibt, hat Paul nicht. Es ist das Gesamtpaket was ein Zirkus ausmacht. "Das Publikum kommt schließlich nicht wegen ein paar Ponys", betont Paul. "Die Menschen wissen genau, was sie von Roncalli erwarten. Unsere Schwerpunkte sind eindeutig die Clowns." Die 'Roncalli Clown Company' bringt das Publikum mit spannenden Illusionen, Seifenblasen, Rhythmen und abgedrehten Situationen zum Staunen und Lachen. Außerdem bleiben Akrobatik-Nummern an Trapez und Seil, Jonglage und die spektakuläre Wurfakrobatik am Schleuderbrett.

1976 wurde der 'Circus Roncalli' in Wien von Direktor Bernhard Paul gegründet. Unter dem Motto '40 Jahre Reise zum Regenbogen' feiert das Unternehmen seit Mitte 2016 sein Jubiläum.

Anzeige