Zika-Virus bedroht ungeborene Kinder: Das müssen Sie über die Infektionskrankheit wissen

Zika-Virus
Foto: dpa
Bild 1 von 4: So gefährlich ist das Zika-Virus:
Es sind beunruhigende Nachrichten - vor allem für Schwangere und deren ungeborene Kinder: Das Zika-Virus befindet sich in Mittel- und Südamerika auf dem Vormarsch und auch in Deutschland hat das Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin 10 Fälle in den letzten zwei Jahren identifiziert.

Binnen weniger Monate ist die tückische Infektionskrankheit in bereits 21 Ländern auf dem amerikanischen Kontinent aufgetaucht, von Kolumbien bis in die USA. Trauriger Ranglisten-Anführer ist Brasilien, wo bereits 4.000 Krankheitsfälle gemeldet wurden. Die Folge: US-Gesundheitsbehörden raten Schwangeren von Reisen in jene Regionen in Südamerika und der Karibik ab, wo das Zika-Virus vermehrt auftritt. Außerdem setzt die brasilianische Regierung nun bis zu 220.000 Soldaten zum Kampf gegen die Ausbreitung ein. Doch was genau verbirgt sich hinter der Krankheit und wieso ist das Zika-Virus gerade für schwangere Frauen so gefährlich? Von Präventionsmaßnahmen bis zur Behandlung - das sollten Sie über die gefährliche Virus-Infektion wissen.

Was ist das Zika-Virus?
Die Zika-Virus-Infektionen - in Fachkreisen auch Mikroenzephalie genannt - wird durch Stechmücken wie die Gelbfiebermücke (Aedes aegypti) oder die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) auf den Menschen übertragen. Ebenso wie das Dengue-Fiebers gehört das Zika-Virus zur Familie der Flaviviridae. Laut ´Ärzte-Zeitung´ könnte das Zika-Virus aber auch durch Bluttransfusionen oder Geschlechtsverkehr übertragen werden. Während bis vor einigen Monaten nur vereinzelte Krankheitsfälle bei Menschen - vornehmlich im afrikanischen Raum - bekannt waren, warnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) heute inzwischen vor einer Ausbreitung des Virus auf fast dem gesamten amerikanischen Kontinent.

Erstmals festgestellt wurde das Zika-Virus 1947 im Blut eines Rhesusaffen im Zika-Wald Ugandas - was der Viruserkrankung übrigens ihren Namen verlieh. Bei Menschen wurden die Infektions-Symptome nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation erst 1968 in Uganda und Tansania beschrieben. Experten vermuten daher, dass das Zika-Virus durch Reisende der Fußball-WM nach Brasilien gelangen konnte und sich von dort ausgebreitet hat.
ANZEIGE
ABNEHMEN
Fettspeicherung im Körper
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
Beine, Bauch oder Hüfte?

Während die einen zuerst am Bauch zunehmen, lagern die anderen überschüssiges Fett an Po und Oberschenkeln ein. Wo Sie zunehmen verrät dabei, warum Sie zunehmen.

Fünf Fehler beim Eisessen
5 Fehler beim Eis-Essen
5 Fehler beim Eis-Essen
Schon immer falsch geleckt?

Kaltes Eis bringt an heißen Tagen Abkühlung und erfrischt - oder etwa doch nicht? Die Antwort darauf und andere verblüffende Fakten über das Eisessen gibt es hier.

GESUNDHEIT
Hepatitis A bis E
Hepatitis - der stille Killer im Blut
Hepatitis - der stille Killer im Blut
Symptome wirken oft harmlos

Millionen Menschen sind mit Hepatitis-Viren infiziert, ohne es zu wissen. Nur eine Blutuntersuchung kann zeigen, ob Sie unter der Leberentzündung leiden.

Cola im Körper
So wirkt eine Dose Cola im Körper!
So wirkt eine Dose Cola im Körper!
Das passiert nach 60 Minuten

Wie wirkt Cola im Körper? Der britische Blogger Niraj Naik erklärt, was eine Stunde nach dem Trinken einer Dose Cola im Körper passiert.

FITNESS
Auf zum Frühsport!
Das beste Anti-Frust-Mittel? Frühsport
Das beste Anti-Frust-Mittel? Frühsport
Holen Sie sich den Fit-Kick

Sport zu treiben ist immer eine gute Idee - am besten allerdings früh morgens. Das hält nicht nur fit, sondern fördert auch den Schlaf und gibt Energie.

Gründe fürs Joggen
Darum laufen wir!
Darum laufen wir!
Unsere Redakteure verraten

Es gibt viele gute Gründe, mit dem Laufen anzufangen. Das glauben Sie nicht? Dann schauen Sie mal, was unsere Redakteure regelmäßig auf die Joggingstrecke treibt.