BABY BABY

Zeitpunkt der Zeugung beeinflusst Baby-Gesundheit

Babys Gesundheit
Der Zeitpunkt der Zeugung beeinflusst die Gesundheit von Babys © picture alliance / Bildagentur-o

Winterbabys werden öfter als Frühchen geboren

Der Zeitpunkt der Zeugung eines Kindes kann Einfluss auf seine Gesundheit nehmen. Wie eine US-Studie nun ergeben hat, kommen Babys, die im Winter geboren werden, häufiger als Frühchen zur Welt.

Grund dafür sind vermutlich Grippe-Vieren im Winter, die bei den Schwangeren die Geburt auslösen können. Kinder, die im Frühling gezeugt werden, kommen mit einer größeren Wahrscheinlichkeit früher zur Welt. Weil im Januar und Februar tendenziell mehr Grippe-Viren existieren, stecken sich Schwangere leichter an. Für die Studie an der Princton University wurden die Daten von mehr als 1,4 Millionen US-amerikanischen Kindern ausgewertet.

Laut Studie werden im Winter zehn Prozent mehr Babys zu früh geboren. Das betrifft vor allem Kinder, die im Mai gezeugt wurden. Kinder, die in den Sommermonaten entstanden sind und im April geboren wurden, wiegen acht bis neun Gramm mehr. Das wiederum führen die Forscher auf die höhere Gewichtszunahme der Mütter zurück, die im Winter mehr zunehmen.

Anzeige