LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Zeit zum Entspannen: Erotische Massage für Sie und ihn

Prostata-Massage: So funktioniert's
Prostata-Massage: So funktioniert's Streichel seinen G-Punkt 00:01:40
00:00 | 00:01:40

Massieren kann so erotisch sein!

Erotische Zeit zu zweit muss nicht immer mit Sex zu tun haben! Eine erotische Massage ist entspannend und bringt Sie Ihrem Partner ganz nahe.

Überraschen Sie Ihren Partner doch mal mit einer besonderen Art der Sexspiele. Einer erotischen Massage! Mit diesen Tipps kann auch er Sie verwöhnen, sodass Sie den Alltag ausblenden können. 

Handgriffe für eine erotische Massage

Gesichtsmassage
Bei einer erotischen Massage sollten Sie auch die Gesichtsmuskulatur lockern. © Henkel

Bei einer Massage kann man nicht nur Verspannungen lockern, sondern den Körper auf besondere Weise stimulieren und so langsam die Lust steigern. Bauen Sie immer wieder Küsse und Streicheleinheiten in die erotische Massage mit ein, um Ihrem Partner langsam Lust zu machen.  Vor der Massage geben Sie am besten etwas Massageöl auf Ihre Hände.  

Übrigens: Es gibt auch wärmendes Massageöl das angenehm heiß auf der Haut wird. Außerdem können Sie auch bestimmte Gleitgels als Massagegel verwenden. 

Gesichtsmassage: Im Stress spannen wir unsere Kaumuskulatur besonders an und auch beim Küssen werden die Muskeln beansprucht. Massieren Sie mit den Daumen leicht von seinen Ohren hinunter zum Kiefer. Zwischen den massierenden Bewegungen können Sie Ihren Partner mit Küssen auf das ganze Gesicht verwöhnen.

Streicheln entlang der Wirbelsäule: Um Verspannungen im Rückenbereich zu lockern, streichen Sie mit großen, weichen Bewegungen über seinen Rücken. Wenden Sie nicht zu viel Druck an, schließlich soll die erotische Massage sinnlich sein und kein Durchkneten des Körpers.

Po und Genitalmassage: Natürlich sollte die erotische Massage seinen Intimbereich miteinbeziehen. Arbeiten Sie sich von seinem Rücken langsam Richtung Po nach unten. Verwöhnen Sie sein Hinterteil zuerst mit Kreisenden Bewegungen der flachen Hände. Dann können Sie mit Ihren Fäusten mehr Druck auf seine Pobacken ausüben. Wenn Ihr Partner es zulässt und Sie Gleitgel verwenden, können Sie seinen Po mit einem Finger vorsichtig verwöhnen.

Wenn Sie sich seinem besten Stück widmen, sollten Sie sanfte Bewegungen anwenden. Nehmen Sie seinen Penis zwischen Ihre flachen Hände und streichen auf und ab. Zudem können Sie mit einem Daumen über seine Eichel streicheln. Bei der Intimmassage sollten Sie auch seine Hoden miteinbeziehen. Diese sind besonders empfindlich, also wenden Sie nur leichte Massagegriffe an! Sanftes drücken und massieren ist erlaubt. Achten Sie einfach darauf, welche Zeichen Ihnen Ihr Partner gibt.

Übrigens: Wenn er Sie massiert, kann er die Intimmassage mit der vaginalen Stimulation bereichern. Das wird nicht nur Ihnen Lust machen!

Passende Atmosphäre für eine erotische Massage

Für die perfekte erotische Massage sollte auch das Umfeld stimmen. Zünden Sie duftende Kerzen an und legen Entspannungsmusik auf. Bereiten Sie das Bett mit vielen gemütlichen Kissen vor und legen Sie Ihr Handy am besten in ein anderes Zimmer, um nicht gestört zu werden.

Übrigens: Es gibt Massagekerzen bei denen nach Abbrennen der Kerze das flüssige Wachs als Massagecreme verwendet werden kann!

12 Anzeichen, dass er superglücklich mit dir ist
12 Anzeichen, dass er superglücklich mit dir ist Bist du die perfekte Freundin? 00:01:10
00:00 | 00:01:10

Sie interessieren sich für die Themen Liebe, Lust und Leidenschaft? Dann finden Sie hier weitere Videos und Artikel, die Ihnen gefallen könnten.

Anzeige