GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Zeckenbiss löst Fleischallergie aus

Zecken können Krankheiten übertragen

Dass Zecken Krankheiten wie Borreliose oder die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) auslösen können, ist bekannt. Doch auch eine Fleischallergie?

Die Amerikanerin September Norman wollte nur in ihrem Vorgarten ein paar Steaks grillen. In der Nacht wachte sie plötzlich mit brennenden Händen auf, ließ sich im Krankenhaus behandeln. Zunächst machte sie sich keine Sorgen. Doch nach dem nächsten Abendessen schwollen Zunge und Lippen der Amerikanerin an. In der Notaufnahme berichtet sie von einem kürzlichen Zeckenbiss. Der behandelnde Arzt stellt die Diagnose: Alpha-Galaktose (Fleischallergie)!

Im Speichel von Zecken ist das Kohlenhydrat Alpha-Gal enthalten. Ebenso wie in Rind- oder Schweinefleisch. Werden wir von einer solchen Zecke gebissen, bildet der menschliche Körper Antikörper gegen das Alpha-Gal. Nach der nächsten Aufnahme von rotem Fleisch wird daraufhin eine allergische Reaktion ausgelöst. Den ganzen Fall und was Experten über die seltene allergische Reaktion sagen, sehen Sie im Video.

Eine schnelle Behandlung ist wichtig

In Europa gibt es bisher keine gemeldeten Fälle zu solch extremen Reaktionen auf Alpha-Gal. Mittlerweile übersteigt die Anzahl der von Zecken hervorgerufenen Allergien jedoch die Zahl derer, die auf Wespen- oder Bienenstichen beruhen.

Ein Zeckenbiss sollte darum grundsätzlich nie unterschätzt werden. Eine zeitnahe Entfernung der Zecke sowie ein Besuch beim Arzt ist bei allen Risiken, die ein Zeckenbiss birgt, entscheidend. Die bakterielle Borreliose ist zwar durch Antibiotika gut zu behandeln, doch sollte auch hier nicht unnötig gewartet werden, um stärkere Medikamente und mehrwöchige Infusionen zu vermeiden. Eine Impfung gegen die gefährliche Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist vor allem bei dem Besuch von Gebieten, in denen mit dem Virus infizierte Zecken leben, empfehlenswert.

Zum Schutz sollten Sie hohes Gras und Unterholz meiden, helle, geschlossene Kleidung tragen und Insektenschutz verwenden. Kontrollieren Sie zusätzlich ihren gesamten Körper auf mögliche Zeckenbisse, nachdem Sie sich in der Natur aufgehalten haben.

Anzeige