GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Zahnseide richtig benutzen: So können Sie Zahnfleischentzündungen vermeiden!

Benutzen Sie Zahnseide richtig?
Benutzen Sie Zahnseide richtig? Falsch angewendet führt sie zu Zahnfleischentzündung 00:00:30
00:00 | 00:00:30

Zahnseide soll die Zahnnzwischenräume säubern und nicht für Entzündungen sorgen

Zähne sind doch der schönste Schmuck, den der Mensch trägt oder nicht? Regelmäßige Pflege und Sorgfalt sind dabei unumgänglich. Dazu gehört nicht nur Zähne putzen, sondern auch die Zwischenräume mit Zahnseide zu säubern und mit Mundspülungen Zunge und Zahnfleisch von Bakterien zu befreien.

Der Zahnarzt empfiehlt, täglich einmal Zahnseide zu benutzen. Dadurch sollen auch die Zwischenräume frei von Nahrungsrückständen werden. Bei falscher Benutzung kann die Zahnseide jedoch eine Zahnfleischentzündung auslösen.

Doch gerade bei der Verwendung von Zahnseide machen viele Menschen den Fehler, die Schnur zwischen den Zähnen von oben nach unten zu ziehen. Auf diese Weise werden die Zwischenraumbakterien ins Zahnfleisch gedrückt, was über kurz oder lang zu Zahnfleischentzündungen führen kann.

Zahnfleischentzündug als Abwehrreaktion des Zahnfleischs

Das Tückische daran ist, dass sie sich erst spät feststellen lässt, denn Zahnfleischentzündungen tun nicht weh, so Professor Dietmar Oesterreich von der Bundeszahnärztekammer. Der Zahnmediziner gibt an, dass im Mundraum über 600 verschiedene Bakterienarten leben, wovon jedoch nur wenige eine Parodontitis auslösen können. Die Entzündung entsteht als Abwehrreaktion des Zahnfleischs, wenn es über einen längeren Zeitraum nicht geputzt wurde. Blutige und offene Stellen im Zahnfleisch können die Folge sein.

Wenn durch die Auf- und Abbewegung der Zahnseide, die Bakterien immer mehr ins Zahnfleisch gelangen, kann dies dazu führen, dass das Zahnfleisch mit einer Parodontitis reagiert. Wie Zahnseide verwendet wird, damit die Zahnzwischenräume wirklich sauber bleiben und was Sie sonst für Ihre Mundhygiene tun können, erfahren Sie im Video.

Anzeige