GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Zahnseide benutzen: Keine ausreichenden Belege für die Wirksamkeit

Studien beweisen: Zahnseide bringt nix!
Studien beweisen: Zahnseide bringt nix! Karies und Co. sind SO nicht zu vermeiden 00:00:21
00:00 | 00:00:21

Zahnseide nicht benutzt? Endlich kein schlechtes Gewissen mehr!

Bei jedem Zahnarztbesuch kommt irgendwann die Frage: „Benutzen Sie regelmäßig Zahnseide?“. Und schon ist das schlechte Gewissen wieder zurück. Ausreden und Rechtfertigungen werden gesucht - doch das hat jetzt ein Ende. Zahnseide bringt gar nichts, behauptet jetzt das US-Gesundheitsministerium und streicht die Benutzung von Zahnseide aus ihren Empfehlungen.

Frau benutzt Zahnseide
Zahnärzte empfehlen die Benutzung von Zahnseide. Doch nun wird deren Wirksamkeit infrage gestellt. © Getty Images/iStockphoto, Marc Dufresne

Auch in Deutschland empfiehlt jeder Zahnarzt seit Jahren die Benutzung von Zahnseide. Das könnte jetzt ein Ende haben. Das amerikanische Gesundheitsministerium zog seine Empfehlung zur Benutzung von Zahnseide zurück. Ohne Vorankündigung strich das Ministerium sie aus seinen jährlich veröffentlichten Richtlinien. Die Begründung für diese Entscheidung ist, dass es durch die bisherigen Studien schlichtweg keine ausreichenden wissenschaftlichen Belege für die Wirksamkeit von Zahnseide gebe. Wieso das Ministerium sich ausgerechnet jetzt dafür entschieden hat, die Empfehlung zu streichen, ist unklar.

Zahnärztekammer gibt zu, dass die Beweislage dünn ist

Im Vorfeld dieser Entscheidung hatte die Nachrichtenagentur Associated Press (AP) sich 25 Studien aus den vergangenen zehn Jahren genauer angeschaut. Diese Studien vergleichen die Qualität der Zahnhygiene bei der Verwendung von Zahnbürsten und von Zahnbürsten kombiniert mit der Benutzung von Zahnseide. Die Ergebnisse seien schwach, unzuverlässig und von sehr geringer Qualität. Die zusätzliche Anwendung von Zahnseide weise keinerlei Verbesserung der Zahnhygiene auf, so fasste AP den Vergleich zusammen.

Die amerikanische Zahnärztekammer gab zu, dass die Beweislage schwach sei. Trotzdem bleiben sie bei ihrer Aussage, die Benutzung von Zahnseide sei ein essentieller Teil von Zahnpflege. Aber nicht alle Zahnärzte sind pro Zahnseide. Der Zahnarzt Damien Walmsley, wissenschaftlicher Berater der britischen Zahnärztevereinigung, steht der Zahnseide ebenfalls kritisch gegenüber. Er sagt, es sei vielmehr wichtig, den Menschen die Basics der Zahnpflege zu lehren. Die Zahnseide gehöre nicht zu den Basics. Mit der Zahnseide könne man das Zahnfleisch sogar beschädigen. Bei falscher Benutzung komme es zu Blutungen und schweren Zahnfleischverletzungen.

Anzeige