FITNESS FITNESS

Yoga-Rückbeugen-Wirkung: Übung für mehr Energie

Yoga-Rückbeuge: Übung mit energetisierender Wirkung
Yoga-Rückbeuge: Übung mit energetisierender Wirkung Ein Workout für die gesamte Körpervorderseite 00:20:15
00:00 | 00:20:15

Mit Yoga-Rückbeugen eine energetisierende Wirkung erzielen

Yoga-Rückbeugen haben eine energetisierende Wirkung. Das Workout, das Amiena Zylla Ihnen vorstellt, dehnt die komplette Körpervorderseite. Die Übungen öffnen den Brustkorb, die Lungen und den Herzbereich und ermöglichen eine tiefe Atmung. Die Brustwirbelsäule wird beweglicher und die Rückenmuskulatur gestärkt.

Schritt für Schritt zu mehr Energie

Setzen Sie sich zunächst im Schneidersitz auf den Boden. Achten Sie auf eine gerade Rückenhaltung. Atmen Sie tief ein, öffnen Sie dabei die Arme und ziehen Sie die Schulterblätter langsam zusammen. Mit dem Ausatmen werden die Arme wieder nach vorne ausgestreckt und der Rücken dabei leicht abgerundet. Mit der Einatmung öffnen Sie erneut die Arme. Versuchen Sie, die Schulterblätter noch näher zueinander zu ziehen – so dehnen Sie den Schulter- und Oberarm-Bereich.

Setzen Sie jetzt den rechten Arm hinter sich ab. Heben Sie Ihren Brustkorb nach rechts in Richtung Decke an. Atmen Sie gleichmäßig ein und aus. Spüren Sie, wie sich der Brustkorb öffnet. Mit jeder Einatmung heben Sie den Brustkorb noch etwas höher. Mit der letzten Ausatmung lösen Sie die Position. Wiederholen Sie die Bewegung auf der linken Seite.

Strecken Sie die Beine nach vorne aus und setzen Sie sich aufrecht hin. Stützen Sie sich nach hinten auf Ihre Arme ab. Mit jeder Einatmung heben Sie Ihren Brustkorb nach oben an. Bei der nächsten Einatmung heben Sie Ihren rechten Arm an und strecken diesen lang zur Decke aus. Während Sie in der Haltung verweilen, atmen Sie tief und betonen die Einatmung. Nehmen Sie wahr, wie Brustkorb und Schlüsselbein sich weiten. Halten Sie die Position kurz und lösen Sie sie dann, bevor Sie den Ablauf mit der linken Seite wiederholen.

Wechseln Sie nun in den Fersensitz und setzen Sie sich aufrecht hin. Rückbeugen wirken auf den gesamten Körper: von den Füßen bis zum Kopf. Daher ist es besonders wichtig, bereits in der Ausgangsposition den Körper korrekt auszurichten. Die Wirbelsäule ist aufgerichtet, und der Scheitelpunkt zieht nach oben zur Decke. Bringen Sie Ihre Hände nach hinten und verzahnen Sie die Finger. Ziehen Sie, während Sie einatmen, den Brustkorb nach oben und strecken Sie die Arme nach hinten weg. Achten Sie darauf, nicht ins Hohlkreuz zu fallen.

Die energetisierende Wirkung der Yoga Rückbeugen ist sofort spürbar, wenn man die richtige Technik anwendet. Führen Sie alle Übungen langsam aus und achten Sie auf eine gleichmäßige und tiefe Atmung.

Anzeige