X Factor 2011: Till Brönners Kandidaten kämpfen um den Einzug in die Liveshows

Welche vier Acts aus Till Brönners Kategorie kommen in die X Factor-Liveshows?

Am Dienstag, den 04. Oktober, geht es für die acht Kandidaten in Till Brönners Juryhaus um den Einzug in die X Factor-Liveshows. In Till Brönners Juryhaus im schottischen Edinburgh steht eine wichtige Entscheidung an. Rufus Martin, Mario Loritz, Glady Mwachiti, David Pfeffer, Sven Kompaß, Sara Mosquera, Volker Schlag und Frederik Waldner müssen Till Brönner und seine Beraterin Mimi Müller Westernhagen davon überzeugen, dass sie auf die große X Factor-Bühne gehören.

Vor dem alles entscheidenden Auftritt im Juryhaus, bekommen die Kandidaten letzte Tipps von ihrem Mentor Till Brönner und Mimi Müller Westernhagen. Dann singen alle acht Kandidaten einzeln vor. Danach fällt die Entscheidung: Wer sind die vier besten Acts aus der Kategorie der über 25-Jährigen, mit denen Till Brönner gegen Sarah Connor und Das Bo in den Liveshows bestehen und am Ende den Sieg bei X Factor 2011 erringen kann? Wen wählt der Star-Trompeter aus den besten Acht aus?

Coaching im Juryhaus durch Till & Mimi
Coaching im Juryhaus durch Till & Mimi X Factor 2011: Juryhaus Till Brönner 00:07:06
00:00 | 00:07:06

Volker Schlag und Mario Loritz werden zu direkten Konkurrenten

Ausnahmetalent Mario Loritz möchte endlich seinen großen Traum wahrmachen und mit Till Brönner als Mentor in die großen Live-Shows einziehen. Im letzten Jahr versuchte er es schon einmal bei X Factor. Damals fehlte es ihm noch an Selbstvertrauen und Erfahrung. Kann er sich dieses Mal bewähren? Till und seine prominente Beraterin Mimi Müller-Westernhagen zeigen sich von seiner gesanglichen Leistung des Herbert Grönemeyer Songs "Halt mich" tief beeindruckt. Doch die Musikprofis sehen noch mehr und das bereitet ihnen Sorgen. Ist das schon das Aus für Mario? "Wenn es wieder nicht klappen sollte, wäre ich am Boden zerstört", so der 30-jährige X Factor-Kandidat vor seiner Performance.

Sein größter Konkurrent ist der ebenfalls deutsch singende Volker Schlag aus Gifhorn: "Wir wissen, einer von uns fliegt raus." Verleiht dem 43-Jährigen dieses Wissen die nötigen Flügel oder ist der Druck zu groß? Volker hat die schwere Aufgabe Rio Reisers "Für immer und dich" zu performen. Er selber schätzt seinen Auftritt mit einem Lachen ein: "Ich glaube, es war gut – besser kann ich zumindest nicht singen." Aber wie sehen es Till und Mimi?

Und wie ergeht es dem sympathischen Individualisten Frederik Waldner mit seiner Version von Keane "Somewhere only we know": "In meinem Leben gibt es keinen Plan B – also muss ich praktisch weiterkommen. Es geht um alles." Was macht außerdem der gebürtige US-Amerikaner Rufus Martin aus seiner großen Chance? Die Generalprobe seines Songs verlief alles andere als vielversprechend. Und auch nach seinem alles entscheidenden Auftritt muss Till Brönner sich eine überraschende Randnotiz machen: "Rufus zeigt Nerven."

Sven Kompaß, Gladys Mwachiti und David Pfeffer haben ihren Auftritt in Till Brönners Juryhaus schon hinter sich. Ob ihre Leistung gereicht hat, erfahren aber auch diese Kandidaten erst am Dienstag, den 04. Oktober. Die spannende Entscheidung, welche vier Talente es in der Kategorie Solosänger ab 25 Jahren in die X Factor-Liveshows schaffen, seht ihr ab 20:15 Uhr bei VOX und bei VOX.de im Livestream.

Anzeige