X Factor 2011: Ist Rufus Martin der neue Lionel Richie?

Sohn Noah ist Rufus Martins größter Fan

X Factor-Kandidat Rufus Martin ähnelt nicht nur äußerlich dem weltberühmten Sänger Lionel Richie, auch seine Interpretation des Lionel-Richie-Hits „All Night Long“ kann mit dem Original mithalten. Die X Factor-Jury ist nach Rufus’ Auftritt in der dritten Castingshow von X Factor 2011 begeistert. Auch Sohn Noah ist stolz auf seinen Vater, denn er ist der größte Fan des X Factor-Kandidaten.

Rufus Martin kommt ursprünglich aus Chicago und lebt seit zwölf Jahren in München. Mit der Mutter seines Sohnes Noah ist Rufus nicht mehr zusammen. Trotzdem verstehen sich die beiden prächtig und sind beste Freunde. Traurig wird der 35-jährige Musiker, wenn er über seine geliebte Mutter spricht, die er vor vier Jahren durch einen Autounfall verloren hat. Seitdem lebt Rufus nach dem Motto: „Du musst den Moment genießen, denn es kann auf einmal alles vorbei sein!“

Sein Lebensmotto setzt Rufus Martin bei der dritten X Factor-Castingshow in die Tat um und genießt sichtlich seinen erfolgreichen Auftritt mit dem Lionel-Richie-Klassiker „All Night Long“. Das Publikum tanzt mit und die Jury ist hin und weg. Mit drei „Ja“-Stimmen gibt es sofort ein Ticket ins Superbootcamp.

Ist Rufus der neue Lionel Richie?
Ist Rufus der neue Lionel Richie? X Factor 2011: Castingshow 3 00:04:55
00:00 | 00:04:55

Wer kommt eine Runde weiter, wer nicht?

Außerdem kommen Jennifer Hans, Sara Mosquera, David Pfeffer, Nathanaele Koll, und Raffaela Wais weiter. Für Herbert Musil, Katharina Fürstenau, Paul Schulz und Andreas Schilkowski reicht es hingegen nicht.

Welche Kandidaten es noch in Superbootcamp geschafft haben, seht ihr am Sonntag, 11. September, um 20:15 Uhr in der vierten X Factor-Castingshow bei VOX.

Anzeige