FAMILIE FAMILIE

Wunderkind Adam (2) hat einen IQ von 141

Wunderkind Adam (2) mit IQ von 141
Der kleine Adam konnte mit 9 Monaten schon lesen © Caters News Agency, MIKEY JONES / CATERS NEWS

Mit neun Monaten konnte der Junge lesen

Adam Kirby ist zwei Jahre alt und ein aufgeweckter kleiner Kerl. Wie alle Kinder spielt er gern, geht aufs Töpfchen und macht Unsinn. Aber Adam ist anders als die anderen Kinder: Er ist hochbegabt und hat einen Intelligenzquotient von 141 - der Durchschnitts-IQ liegt bei 100.

Bereits mit neun Monaten konnte Adam lesen, berichtet die Bild. Er lernt Japanisch, Spanisch und Französisch. Er buchstabiert Wörter und zählt auf Englisch bis 100. Er konnte bereits mit einem Jahr Länder an ihrem Umriss erkennen und sie bei einem Puzzle für Erwachsene an die richtige Stelle platzieren.

Adams Eltern betonen, dass sie ihrem Kind selber keinen Druck machen. „Wir wissen nicht, woher seine Intelligenz kommt, wir arbeiten beide mit Zahlen, das ist schon eine Herausforderung, aber er entwickelt sich zu einem Genie. Er war etwa neun Monate alt, als wir feststellten, dass er 'anders' ist. Wir zeigten ihm Karten, auf denen die Worte 'Nilpferd' und 'Rhinozeros' standen, er konnte beide Tiere auf Bildern identifizieren“, erzählte seine Mutter der britischen Zeitung „Telegraph“.

Adam will beschäftigt werden

Der kleine Junge ist wissbegierig, wie seine Eltern betonen. Er will beschäftigt werden, langweilt sich schnell. Darum liest, schreibt oder puzzelt er.

Nun wurde der Kleine mit seinem Intelligenzquotient von 141 in ein Netzwerk für Hochbegabte aufgenommen - er ist das jüngste männliche Mitglied.

Anzeige