Wunderbare Geschichte über unerwartete Hilfe

Mathilda ist unheilbar krank, aber ihr kann geholfen werden. Ein kölner Künstler engagiert sich für teure Therapien.
Mansi (links) und LaFee: Der Initiator der Hilfsaktion für Mathilda und eine der prominenten Unterstützer. Die Fotos, die Mansi, aka 'Manslayer, von den Promis schießt, werden Anfang Dezember auf Ebay angeboten. Die komplette Summe wird der kleinen Mathilda für ihre Therapien zur Verfügung gestellt.'

Künstler unterstützen krankes Kind

Die kleine Mathilda war schon bei ihrer Geburt am 3. Mai 2008 schwer krank: Wolf-Hirschhorn-Syndrom ist der Name ihrer seltenen Krankheit, für die es keine Heilung gibt, wohl aber Linderung. Und hier beginnt eine wunderbare Geschichte über unerwartete Hilfe und über viele, viele Helfer, die Mathilda gar nicht persönlich kennengelernt haben. Ein wichtiger Baustein dabei ist der Kölner Musiker und Fotograf Mansi.

Mansi, der musikalisch als ‚Manslayer‘ unterwegs ist, lernte Mathilda und deren Mutter, Juliane Riede, bei einem Konzert kennen und war sofort fasziniert von der kranken Kleinen. Seit rund zehn Wochen stellt er einen nicht unerheblichen Teil seiner Energie dafür zur Verfügung, dass es der Kleinen besser geht. Denn es gibt nicht nur gesundheitliche Probleme.

Anfang Dezember beginnt Versteigerung der Promi-Portraits

Mathilda hatte bereits unmittelbar nach der Geburt eine Zwerchfell-OP und bald darauf musste sie auch am Herzen operiert werden. Es folgten fast in jedem Lebensjahr weitere Operationen, die die Kleine tapfer überstand. Damit sich die mittlerweile sechs Jahre alte Mathilda aber weiter entwickeln kann, benötigt sie teure Therapien, die die Krankenkasse nicht bezahlt.

Noch immer kann Mathilda beispielsweise nicht kauen. Um diese und andere motorische Fähigkeiten zu stärken, gibt es zum Beispiel die ‚Delfin-Therapie‘, bei der kranke Kinder mit Delfinen zusammengebracht werden. Die therapeutischen Effekte sind enorm, allerdings ist die Therapie teuer: 15.000 Euro werden gebraucht. Geld, das die Mutter nicht hat. Schon seit Mathildas Geburt gibt es die Facebook-Seite ‚Hilfe für Mathilda‘. Jetzt kommt ein Spenden-Konto dazu. Derzeit sind zwischen 5.000 und 7.000 Euro an Spenden eingegangen, schätzt Mansi.

„Als ich von den finanziellen Problemen hörte, habe ich eine Idee entwickelt, um auch das restliche Geld aufzutun“, erzählt Mansi. Er überredet prominente Musiker-Kollegen, sich von ihm mit der Kamera portraitieren zu lassen. 15 haben bereits zugesagt. Darunter Gentleman, LaFee, Bela B von den 'Ärzten', die komplette Besetzung von 'Luxuslärm' und Metty Krings vom 'Li-La-Launebär'. Diese Portraits werden Anfang Dezember bei Ebay versteigert. Wer den Zuschlag erhält, bekommt auf dem Bild außerdem eine persönliche Widmung des Prominenten. Mansi hofft, dass der Erlös dieser Aktion vielleicht auch noch für eine zweite Therapie reicht. Und auch Mansi wird bei seiner Aktion unterstützt: Ford und Fuji-Film stellten ein Auto und eine Foto-Ausrüstung für das Projekt zur Verfügung.

Anzeige