FITNESS FITNESS

Workout für Po und Taille an Tag 5

Fit in 4 Wochen - Tag 5 - Po-Taille-Workout mit Corinna Frey
Fit in 4 Wochen - Tag 5 - Po-Taille-Workout mit Corinna Frey 00:17:05
00:00 | 00:17:05

Knackiger Po, schlanke Taille - das richtige Workout

Herzlich Willkommen zu Tag 5! Heute stellt Ihnen Fitnesscoach Corinna Frey verschiedene Übungen vor, durch die Sie Taille und Po gezielt trainieren können. Wer langfristig abnehmen möchte kommt um Sport nicht herum. Durch einen gezielten Muskelaufbau erhöhen Sie nämlich nachhaltig Ihren Grundumsatz. Das heißt, Ihr Körper verbrennt folglich auch dann mehr Energie, wenn Sie nicht körperlich aktiv sind. Ganz nebenbei können Sie durch das gezielte Muskeltraining auch sogenannte Problemzonen trainieren und straffen. Pro Übung sollten Sie in der ersten Trainingswoche jeweils 15 Wiederholungen machen.

Nach einem lockeren Aufwärmtraining geht es los: Für die erste Übung setzen Sie sich locker auf den Po. Setzen Sie die Hände hinter dem Oberkörper ab und stützen Sie sich auf die Hände auf. Heben Sie nun die Beine an und winkeln Sie sie leicht an. Lassen Sie nun die Beine rotieren, indem Sie die Beine jeweils abwechseln zur rechten und zur linken Seite kippen. Wenn Sie mögen, können Sie die Füße nach jeder Rotationsbewegung kurz absetzen. Wer es schwieriger mag und mehr tun möchte, kann die Beine und Füße während jeden Durchlaufs in der Luft halten.

Für die nächste Übung legen Sie sich flach auf den Rücken. Stellen Sie die Beine ab und legen Sie die Arme flach neben den Körper. Heben und senken Sie das Becken nun gleichmäßig. Alternativ können Sie auch eine kurze Halteposition einbauen, nachdem Sie das Becken angehoben haben. Das macht die Übung schwieriger, aber dafür auch noch effektiver.

Ausgangsposition für die nächste Übung ist die Seitenlage: Strecken Sie die Beine und den Arm, der unten liegt. Den anderen Arm stützen Sie vor dem Oberkörper ab. Heben und senken Sie nun das obere, gestreckte Bein. Um die Übung zu intensivieren können Sie parallel zum Anheben des Beines auch den oberen Arm und den Oberkörper anheben. Nach 15 Wiederholungen wechseln Sie die Seite.

Die nächste Übung startet im Vierfüßlerstand: Stützen Sie sich auf Knien und Händen ab und strecken Sie das Bein abwechselnd nach hinten – zunächst das rechte, dann das linke. Alternativ können Sie die Füße dabei jeweils anwinkeln und das Bein nach oben gen Decke drücken.

Das Training schließt mit einer ausgiebigen Stretch- und Dehnphase.

Anzeige