FITNESS FITNESS

Workout für den Bauch an Tag 9

Fit in 4 Wochen - Tag 9 - Bauch-Workout Teil 2 mit Corinna Frey
Fit in 4 Wochen - Tag 9 - Bauch-Workout Teil 2 mit Corinna Frey 00:15:41
00:00 | 00:15:41

Abnehmen mit Sport: Bauch-Workout an Tag 9

An Tag 9 steht wieder der Bauch im Fokus des Trainings. Mit gezielten Übungen bauen Sie Ihre Bauchmuskulatur sukzessive auf. Außerdem verbrennt das Training ordentlich Kalorien, sodass Sie Fett abbauen und bei regelmäßigem Training langfristig abnehmen können. Damit haben kleine Speckpolster am Bauch keine Chance mehr. Fitnesscoach Corinna Frey leitet das Workout. In Trainingswoche zwei wird das Training nun intensiver. Anstatt 15 Mal werden alle Übungen nun 20 Mal wiederholt.

Das Bauch-Workout startet wieder mit einer kleinen Aufwärmphase. Daran schließt die erste Bauchübung an: Legen Sie sich dazu locker auf den Rücken, stellen Sie die Beine auf und kreuzen Sie die Arme auf der Brust. Haben und senken Sie nun den Oberkörper regelmäßig. Drücken Sie Lendenwirbelsäule dabei fest auf den Boden. Alternativ können Sie parallel dazu die Beine mit anziehen.

Behalten Sie die Rückenlage für Übung zwei bei. Lassen Sie die Beine aufgestellt. Heben Sie die Arme leicht an, nachdem Sie sie neben den Körper gelegt haben. Ziehen Sie nun die gestreckten Arme jeweils seitlich-schräg zum Fuß – den rechten Arm zum rechten Fuß, den linken Arm zum linken Fuß.

Auch für Übung drei ist die Rückenlage die richtige Ausgangsposition. Legen Sie die Arme flach neben dem Körper auf dem Boden ab. Strecken Sie die Beine nach oben. Heben Sie nun den Po regelmäßig an und lassen Sie dabei die Beine gestreckt.

Für die nächste Übung legen Sie sich ebenfalls auf den Rücken und stellen die Beine angewinkelt auf. Hier trainieren Sie die seitliche Bauchmuskulatur. Strecken Sie einen Arm aus und winkeln Sie den anderen Arm am Kopf an. Heben Sie den Oberkörper jeweils schräg auf die Seite des gestreckten Arms an.

Die letzte Übung startet im Sitzen. Stützen Sie die Arme hinter dem Körper ab und lassen Sie die Arme leicht gebeugt. Ziehen Sie nun jeweils abwechselnd die Beine an. Die Beine berühren dabei nicht den Boden.

Beim anschließenden Cool Down werden die Muskeln gedehnt. Legen Sie sich dazu auf den Rücken und lassen Sie die Beine zuerst auf die rechte, dann auf die linke Seite fallen. Strecken Sie Ihren Körper anschließend, indem Sie sich auf den Rücken legen und die Arme über den Kopf strecken.

Anzeige