Wohn-Preisspiegel 2014/2015: Das sind die teuersten Städte Deutschlands

Die Wohnungsnot in den Metropolen wird immer größer
Großstädte sind beliebt wie nie - und auch teuer wie nie. © picture alliance / blickwinkel/M, McPHOTO

Deutsche Großstädte teuer wie nie

In Deutschland zieht es immer mehr Menschen in die Metropolen. Das lässt die Preise für Wohneigentum rasant in die Höhe schießen. Im Bundesdurchschnitt steigen die Immobilienpreise hingegen langsamer, die Mieten teilweise gar nicht mehr. Der neueste Wohn-Preisspiegel des Immobilienverband IVD zeigt, in welchen deutschen Großstädten mieten und kaufen besonders teuer ist.

Für eine bestehende Eigentumswohnung mit mittlerem Wohnwert würden derzeit 1.082 Euro pro Quadratmeter gezahlt. Das sind 4,5 Prozent mehr als im Vorjahr, nachdem die Preise 2013 noch um 5,3 Prozent gestiegen seien. Allerdings verteuern sich Eigentumswohnungen in Großstädten deutlich schneller als im Bundesschnitt - und schneller als im Vorjahr. So koste der Quadratmeter in Städten mit mindestens 500.000 Einwohnern im Schnitt 1.689 Euro und damit 9,3 Prozent mehr als vor einem Jahr: Der Vorjahresanstieg lag bei 7,8 Prozent. Grund: Immer mehr Menschen nutzen das derzeit niedrige Zinsniveau zum Wohnungskauf. Damit tragen sie zur Aufwärtsbewegung der Kaufpreise für Eigentumswohnungen bei. Außerdem wächst in den Metropolen die Bevölkerung so rasant an, dass der Wohnungsneubau nicht mithalten kann.

So stiegen die Preise mit 14,29 Prozent in München erneut besonders kräftig: Nach den IVD-Angaben müssen Käufer dort derzeit 3.600 Euro pro Quadratmeter für eine Eigentumswohnung mittleren Wohnwerts bezahlen. Mit großem Abstand auf Platz zwei folgt Stuttgart (2.245 Euro, +9,87 Prozent) vor Hamburg (2.100 Euro, +10,53 Prozent). Deutlich günstiger bleibt Berlin mit 1.750 Euro pro Quadratmeter - allerdings ist die Entwicklung dort rasant (+ 12,9 Prozent).

Das sind die teuersten Städte Deutschlands

Wohnungsmieten in Großstädten

Durchschnitt: 8,07 Euro/m2 (+2,8 %)

München: 12 Euro/m2 (+0,84 %)

Stuttgart: 10,50 Euro/m2 (+5,00 %)

Köln: 8,80 Euro/m2 (+3,53 %)

Frankfurt am Main: 8,80 Euro/m2 (0,00 %)

Düsseldorf: 8,50 Euro/m2 (0,00 %)

Berlin: 7,45 Euro/m2 (+5,67 %)

Essen: 7,00 Euro/m2 (+7,69 %)

Dresden: 6,50 Euro/m2 (+0,00 %)

Dortmund: 5,70 Euro/m2 (+3,64 %)

Leipzig: 5,40 Euro/m2 (+3,85 %)

Preise und Preisveränderungen bei Eigentumswohnungen

Durchschnitt: 1.875 Euro/m2 (+8,6 %)

München: 3.600 Euro/m2 (+14,29 %)

Stuttgart: 2.450 Euro/m2 (+9,87 %)

Hamburg: 2.100 Euro/m2 (+10,53 %)

Düsseldorf: 2.100 Euro/m2 (+7,69 %)

Köln: 1.800 Euro/m2 (+5,88 %)

Berlin: 1.750 Euro/m2 (+12,90 %)

Frankfurt am Main: 1.600 Euro/m2 (0,00 %)

Dortmund: 1.300 Euro/m2 (8,33 %)

Bremen: 1.050 Euro/m2 (7,69 %)

Essen: 1.000 Euro/m2 (0,00 %)

Nettokaltmieten und Preise in Euro/m2, Veränderungen gegenüber Vorjahr in Prozent.

Quelle: IVD-Wohn-Preisspiegel 2014/2015

Anzeige