Witwer erhält gestohlene Erinnerungsfotos an seine Frau zurück

Erica und Dave Lacey
Erica starb nur zwei Jahre nach ihrer Traumhochzeit mit Dave.

Diebe klauten ihre Kamera

Der Schock saß tief: Einbrecher nahmen Daves wertvollste Erinnerung mit – Fotos seiner verstorbenen Frau Erica. Hunderte Bilder waren in einer Kamera gespeichert, die Diebe bei einem Einbruch eingesteckt hatten. Ein Verlust, den der Witwer kaum verschmerzen konnte. Doch dank des Einsatzes zweier Polizeibeamter konnte Dave Lacey wieder lachen.

Erica ist Daves große Liebe. Sie heiraten am 9. September 2009, es ist eine traumhafte Hochzeit unter der Sonne Kaliforniens. Doch ihr Glück soll nur von kurzer Dauer sein. Erica erkrankt an einem sehr aggressiven Lymphdrüsenkrebs, sie stirbt 2011. Für Dave bricht eine glückliche Welt zusammen.

Ein Jahr nach der Beerdigung werden Daves Wunden auf brutale Art wieder aufgerissen: Diebe brechen in das gemeinsame Haus in Santa Ana/Kalifornien ein. Sie nehmen mehrere Gegenstände mit. Doch kein Verlust trifft Dave so sehr wie der Diebstahl von Ericas Fotoapparat. Denn in der Kamera befindet sich noch die Speicherkarte mit hunderten Fotos. Unter anderem Aufnahmen der Totenwache und Ericas Begräbnisses. Und diesen Verlust kann keine Versicherung dieser Welt begleichen.

Womit Dave nicht gerechnet hat: Die Kamera taucht ein Jahr nach dem Diebstahl wieder auf. Die Polizei findet bei einem Einbrecher-Pärchen mehrere Quittungen von Leihhäusern. Sie holt bei den Leihhäusern die gestohlenen Gegenstände zurück, darunter auch Ericas Kamera. Und die beiden Polizeibeamten, die den Fall bearbeiten, schauen sich die Fotos an und erkennen sofort: Diese Fotos haben eine ganz besondere Bedeutung. Und sie wollen herausfinden, wem die Kamera gehört: "Ich habe ein Bild erkannt, auf dem eine Wand und ein Baum zu sehen war – und irgendwie habe ich mich erinnert“, sagt der Polizeibeamte Jerry Verdugo dem TV-Sender ABC7. Er fährt mit einem Kollegen in die Gegend, die er erkannt zu haben glaubt, fragt Anwohner – und tatsächlich kann er Daves Haus finden.

Dave ist überglücklich, die Kamera wieder in den Händen halten zu können. Die Bilder will er jetzt sichern, aber auch die Kamera bedeutet ihm viel. Denn Erika hatte für ihre Kamera selber einen Schultergurt gebastelt – und auch diese Erinnerung an seine verstorbene Frau will Dave nie wieder hergeben.

Anzeige