FAMILIE FAMILIE

Windelfreie Erziehung: Funktioniert diese Methode wirklich?

Cindy verzichtet auf Windeln für Töchterchen Chloe
Cindy verzichtet auf Windeln für Töchterchen Chloe Sie schwört auf 'natürliche Säuglingshygiene' 00:01:11
00:00 | 00:01:11

Bei der windelfreien Methode müssen Eltern stets aufpassen

Fangfrage: Wie heißt das Must-Have Kleidungsstück, auf welches jedes Baby schwört, aber nur ein einziges Mal Verwendung findet? Richtig, es ist die Windel. Doch auf das ‚Must‘ kann auch verzichtet werden. Das beweisen immer mehr Mütter mit ihrer windelfreien Erziehung von Geburt an. Stellt sich nur noch die Frage, wie genau so etwas funktioniert?

Über die Revolution der modernen Erziehungsmethoden

Ohne Veränderung, kein Fortschritt. Das gilt natürlich auch für die Kindererziehung. Von alten, gängigen Methoden wird sich entweder gänzlich verabschiedet oder sie werden optimiert und angepasst an die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Eine dieser alten, gängigen, zu verabschiedenden Methoden scheint auch die Verwendung von Windeln bei Babys zu sein.

Und die Argumente dafür klingen einleuchtend. Wo keine nass-feuchte, luftisolierte Windel auf der zarten Haut reibt, kann auch kein Hautausschlag in Form von Windeldermatitis entstehen. Hinzu kommt, dass das Windelwechseln wohl noch nie so wirklich zu den Lieblingsbeschäftigungen von Eltern gezählt hat und auf diese Weise einfach wegfällt. Auch das Portmonee wird dankbar sein, wenn zumindest die Kosten für die saugfähigen Unterhosen ausbleiben. Nicht zu Letzt gäbe es da auch noch den ökologischen Aspekt: Weniger Müll!

Und so ist die Idee hinter einer windelfreien Erziehung entstanden

Die Idee der sogenannten natürlichen Säuglingspflege kommt aus den USA. Deren Vorbilder waren wiederum Mütter aus Ländern wie Afrika, Indien oder China. Dort wird das Baby einfach so häufig wie möglich abgehalten, sprich über das Töpfchen gehalten. Auch Babys haben das Bedürfnis schon sehr früh sauber und trocken zu sein, was sie den Erwachsenen mit Geräuschen, unruhigen Bewegungen oder intensivem Blickkontakt auch klar signalisieren. Signale, die sich mit ein bisschen Aufmerksamkeit leicht erkennen lassen und mit schnellem Handeln beseitigt werden können.

Wird dieses Verfahren von Geburt an konsequent die ersten drei Monate durchgezogen, lernen Säuglinge, dass durch das Mitteilen der eigenen Bedürfnisse, in diesem Fall des Erleichterungsbedürfnisses, das Bedürfnis schnellst möglich befriedigt wird. Fällt die Reaktion der Eltern auf die Mitteilung aus und sind sie es gewohnt von jeher eine Windel zu tragen, verlieren sie die Fähigkeit ihre Ausscheidungsbedürfnisse mittzuteilen.

Windelfrei in 3 Tagen
Windelfrei in 3 Tagen Klappt das wirklich? 00:03:44
00:00 | 00:03:44

Doch es gibt auch ein paar Nachteile

Auch wenn die Vorteile der natürlichen Säuglingspflege erst einmal überzeugen, lohnt es sich, sich auch über den ein oder anderen Nachteil zu informieren. Wie der oben beschriebene Vorgang schon vermuten lässt, beansprucht eine derartig intensive Aufmerksamkeit auch sehr viel Zeit. Nicht selten passiert es außerdem, dass die gesendeten Mitteilungen des Babys mal mehr mal weniger eindeutig ausfallen. Unfälle können somit nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

Umso unangenehmer wenn diese dann außer Haus passieren. Wobei wir auch schon beim nächsten Nachteil angelangt wären. Nicht immer wird eine Toilette in der Nähe sein, noch dazu in so unmittelbarer Nähe wie sie für einen Säugling notwendig wäre. Hierbei wird wohl kein Weg an einer Notfallwindel vorbeiführen. Die wäre im Übrigen auch in der Nacht keine schlechte Idee. Alternativ kann aber auch auf eine Bettschutzeinlage zurückgegriffen werden.

Kleiner Tipp noch für alle Mamas und Papas, die nun von der windelfreien Erziehung überzeugt sind, für die ersten drei Monate empfiehlt sich leicht und vor allem schnell zu öffnende Kleidung. Damit auch wirklich nichts daneben geht.

So sieht der Alltag mit Drillings-Frühchen aus
So sieht der Alltag mit Drillings-Frühchen aus Am 17. November ist Welt-Frühgeborenen-Tag 00:02:31
00:00 | 00:02:31

In unserer Video-Playlist finden Sie weitere spannende und interessante Beiträge rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt, Baby und Familie. Viel Spaß beim Durchklicken!

Anzeige