LIEBE LIEBE

Wie wichtig ist Aussehen? Diese Rolle spielt die Optik in der Liebe

Birgit Ehrenberg
Liebesexpertin Birgit Ehrenberg kennt sich aus

Die ewige Frage: Wie wichtig ist Aussehen?

Wer kennt diesen schönen Spruch nicht: „Man sieht nur mit dem Herzen gut“? Aus dem Buch der „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Man darf diese Aussage als wesentliche Weisheit für die Liebe verstehen, nachgerade die unabdingbare Bedingung für Liebe.

Leider vertun sich sich die meisten Menschen in dieser Sache. Neulich sagte eine Frau zu mir, sie habe ihren Traummann getroffen, aber er wöge 10 Kilo zu viel. Deshalb könne sie mit ihm keine Beziehung führen, sie wolle allerdings versuchen, ihn zum Abnehmen zu bewegen. Da ist es mir eiskalt den Rücken runtergelaufen. Das ist das Gegenteil von „mit dem Herzen gut sehen“!

Ich will diese Frau nicht schlecht machen, ich selbst bin auch häufig in Äußerlichkeiten befangen, schaue „nur“ mit den Augen, mit kritischen und lieblosen Augen. Wir sind alle keine Heiligen. Aber wir können welche werden.

Ich habe eine Geschichte erlebt, die Mut dazu macht. Ich war in einer Boutique, hatte Zeit, probierte dieses und jenes an. In der Nebenkabine befand sich eine Frau, Ende 40, sie trug Größe 42/44. Das bekam ich mit. Kein Modeltyp, kein Glamour. Eher bodenständig, kurze Haare, ein gut geschnittenes Gesicht, dezent geschminkt, ein warmes Lächeln. Eine „stille“ Attraktivität.

Ihr Mann hatte vor der Kabine Stellung bezogen und brach jedes Mal, wenn sie aus der Kabine kam, in Begeisterungsstürme aus, in echte. Sie hätte einen Sack tragen können, sie hätte Gr. 52 haben können, er wäre ebenfalls begeistert gewesen. Die Liebe zu ihr quoll ihm aus jeder Zelle. Sie stand vor allem in seinen Augen, sie leuchteten herrlich, wenn er seine Frau betrachtete.

Er hatte echtes Interesse an den Kleidern, die sie anzog. Sie war auf der Suche nach einem Sommerkleid. Er wuselte emsig in der Boutique herum, inspizierte die Kleider an den Stangen, begutachtete sie, überlegte. Entschied sich dann für eines, rannte mit kindlicher Freude zur Kabine und drückte seiner Liebsten das Kleid in die Hand. Auf die Größe achtete er nicht.

Ich bemerkte, dass die Kleider zu klein waren für die Frau. Die Boutiquenbesitzerin bemerkte es ebenfalls. Sie war sehr nett und lieb, keine doofe Zicke, wie so manche Boutiquenfrau, die selbst dürre ist und das von alle anderen Frauen erwartet.

Die Frau aus der Nebenkabine sah es selbst, sie kennt ihre Größe schließlich. Sanft und liebevoll drückte sie dem Mann die Kleider wieder in die Hand und sagte bei jedem Kleid geduldig: „Das passt nicht. Frage bitte, ob es das größer gibt. Danke, Schatz.“ Und der unermüdliche Mann kam immer wieder mit Kleidern in Gr. 38 oder 40 an.

Er sah seine Frau mit dem Herzen! Die Boutiquenbesitzerin und ich waren gerührt. Von dem Standort seines Herzens aus war seine Frau rank und schlank.

Mehr ist dazu nicht zu sagen. Das kann und soll man nachmachen, dann ist man direkt in der Liebe, bei der wahren und unbeschwerten und ewigen. Und damit auch noch mitten im geistig-seelischen Zentrum von „Liebe leicht gemacht“.

Gutes Gelingen beim Sehen mit dem Herzen! Eure Birgit

Anzeige