LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Wie runterholen? So geht der Handjob

Ein richtig guter Handjob
Ein richtig guter Handjob So befriedigen Sie ihn besonders schön 00:01:48
00:00 | 00:01:48

Der perfekte Handjob

Es wird so viel über dieses Thema gesprochen, aber ernsthafte Tipps oder eine Anleitungen für den Handjob sucht man meistens vergeblich. Wie bei vielen intimen Themen ist auch hier Kommunikation das A und O. Sprechen Sie Ihren Partner einfach an und fragen ihn, was ihm gefällt. Es gibt Männer, die einen festen Griff schätzen, wenn Sie ihm einen runterholen oder andere, die es lieber zärtlich mögen. Auch bei der Schnelligkeit können Sie variieren, um Ihrem Partner ein wenig Abwechslung zu bieten.

Ganz wichtig: Sich selber keinen Stress machen
© Photolyric Stock Productions (Kl

Sollten Sie sich nicht trauen oder er nicht gerne darüber reden, können Sie ruhig verschiedene Dinge ausprobieren: Fassen Sie seinen Penis mal sanfter und mal fester an, aber trotzdem immer mit Gefühl! Verwenden Sie Gleitgel oder befeuchten Sie ansonsten Penis und Hände mit Spucke, da es sehr wichtig ist, dass die Hände schön gleiten und das Ganze keine staubtrockene Angelegenheit ist.

Für den Extra-Kick

Wie runterholen? So geht der Handjob

Während Sie mit der einen Hand den Schaft auf- und abgleiten, können Sie mit der anderen vorsichtig die Eichel Ihres Liebsten massieren. Achten Sie auch dabei auf seine Reaktion, daran merken Sie am besten, was sich für ihn gut anfühlt. Bei der sogenannten Königsdisziplin massieren Sie mit der freien Hand die Prostata Ihres Partners. Diese finden Sie zwischen Peniswurzel und Anus. Drücken und Massieren Sie die Stelle leicht, aber immer vorsichtig. Generell gibt es bei einem Hand-Job kein richtig oder falsch, trauen Sie sich also ruhig Neues auszuprobieren und ein wenig zu experimentieren, Ihr Partner wird es Ihnen danken!

Anzeige