GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Wie oft duschen ist gesund? Studie belegt: Wir duschen zu oft!

Neue Studie: So oft sollten Sie duschen
Neue Studie: So oft sollten Sie duschen Weniger ist mehr 00:00:23
00:00 | 00:00:23

Wie oft duschen Sie?

Manch einer duscht täglich - ungeachtet dessen, ob es wirklich nötig ist oder nicht. Für die meisten gehört Duschen nun mal zur morgendlichen Routine. Dabei wissen viele gar nicht, was häufiges Duschen und aggressive Duschgels mit unserer Haut anstellen können.

Leiden Sie oft an juckenden Hautstellen? Das könnte auf zu häufiges Duschen zurückzuführen sein oder auf ein Duschgel, das einen hohen Anteil an Tensiden enthält. Die waschaktiven Substanzen sorgen zwar für Sauberkeit, greifen aber auch die natürliche Fettschicht der Haut an und somit auch Bakterien, die unser Immunsystem unterstützen.

Im Rahmen einer Studie, die im Fachmagazin 'Annals of Internal Medicine' veröffentlicht wurde, kam Co-Autor Dr. Elaine Larson der Columbia’s School of Nursing, zu dem Ergebnis: „Die Leute glauben, sie duschen aus hygienischen Gründen oder um sauberer zu werden, aber bakteriologisch ist das nicht der Fall.“ Durch den häufigen Kontakt mit Wasser und Seife wird der natürliche pH-Wert der Haut aus dem Gleichgewicht gebracht. pH-neutrale Waschgels können da helfen.

Auch Dermatologe C. Brandon Mitchell von der George Washington University bestätigt das Ergebnis, dass vom täglichen Duschen abzuraten ist: Der Körper sei eine von Natur aus gut-geölte Maschine, „täglich duschen ist nicht erforderlich“. Wie oft duschen pro Woche denn nun ratsam ist, erfahren Sie im Video.

Ganz anderer Meinung sind die Fans des Beauty-Trends 'Cleansing Reduction'. Sie sagen, gründliches Waschen an den Stellen, an denen man häufig schwitzt, reiche meist, statt direkt den ganzen Körper zu duschen. 'Cleansing Reduction' bedeutet 'Dusch-Reduzierung' und verfolgt das Ziel, das Dusch-Verhalten auf zwei bis drei Mal pro Woche zu reduzieren, um der Haut mehr Zeit zu geben eine eigene schützende Fettschicht zu produzieren.

Bei Ausnahmen wie sportlichen Aktivitäten oder starker Hitze, die Auslöser für starkes Schwitzen sind, sollte allerdings nicht auf das Duschen verzichtet werden. Auch die Hände sind von der 'Cleansing Reduction' ausgenommen. Um den natürlichen Säureschutzmantel der Haut nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen sind Waschlotionen mit einem pH-Wert von ungefähr sieben ideal.

Anzeige