LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

WhatsApp-Emojis: So versaut werden die harmlosen Smileys missbraucht

WhatsApp-Emojis: Das bedeuten die harmlosen Smileys wirklich
Von wegen harmlose Smileys © dpa, Matthias Balk

Harmlose WhatsApp-Emojis oder verruchte Sonderzeichen?

Versaute Inhalte für Erwachsene in WhatsApp? Wenn es nach der Website 'Pornhub' geht, dann hat bald jeder Emoji ein verruchtes Geheimnis. Wer eine bestimmte Telefonnummer WhatsApp-Kontakten hinzufügt, kann sich über einzelne Emojis zugehörige Pornoclips zusenden lassen. Die Emojis stehen dabei für einzelne Suchkategorien auf der Pornoseite. Der Pfirsich-Emoji führt zum Beispiel zu einem Clip mit großen Hintern - große Brüste gibt’s mit dem Melonen-Emoji. Wer auf ältere Damen steht, schickt den Oma-Emoji und für die Fußfetischisten gibt es den Stiefel-Emoji. Auch zu diversen Landesflaggen gibt es die passenden Videos. Die Burrito-, Octopus- und Faust-Emojis sind übrigens auch belegt.

Aktuell funktioniert der Dienst nur in den USA, Kanada und Großbritannien. 30 Emojis stehen unter dem kostenlosen Angebot 'Emojis 4 Porn' mittlerweile zur Verfügung. Als weltweit operierendes Unternehmen, dürfte es aber nur eine Frage der Zeit sein, bis Pornhub auch in Deutschland unsere geliebten Emojis ins horizontale Gewerbe entführen möchte.

Anzeige