LEBEN LEBEN

#WhatIReallyReallyWant: Dieses Video kämpft für Frauenrechte

Feminstisches "Wannabe" erobert das Netz

In einer neuen, feministischen Version von "Wannabe" singen und tanzen Frauen aus aller Welt für mehr Girlpower und Gleichberechtigung. Der Hashtag des Videos ist gleichzeitig das Motto: #WhatIReallyReallyWant. Und das Girlpower-Video begeistert das Netz.

"Ich sag dir, was ich wirklich wirklich will". Mit diesen eingängigen und kämpferischen Zeilen beginnt 'Wannabe', der Hit-Song aus den Neunzigern, mit dem die Spice-Girls ihre Weltkarriere starteten. Dass die kämpferische Power des Songs auch nach zwanzig Jahren nicht ihre Durchschlagskraft verloren hat, stellt ein Video unter Beweis, das unter dem Hashtag #WhatIreallyWant im Netz kursiert. Das Remake des Wannabe-Videos kommt zwar ohne Victoria Beckham, Mel C und Co, dafür aber mit einer umso größeren Message daher. In dem Clip singen und tanzen Frauen aus aller Welt für ihre Rechte und sagen, "was sie wirklich wirklich wollen". "Ende der Gewalt gegen junge Mädchen" beispielsweise. "Gleiche Bildung für alle Mädchen" und "Ende für Kinderehen".

Frauen sollen sagen, das sie sich wünschen

Ziel des feministischen Video der Kampagne 'Project Everyone' ist es, die 'Global Goals' der Vereinten Nationen bekannt zu machen - viele davon sind auch für Frauen und junge Mädchen relevant. Unter dem Hashtag #WhatIReallyReallyWant werden Frauen weltweit dazu aufgefordert, in sozialen Netzwerken zu posten. was sie sich für die Zukunft von Frauen wünschen.

Und das gelingt den Machern auf eine so mitreißende und bewegende Art, dass es sich wirklich lohnt, das Gute-Laune-Power-Video für mehr #Girlpower und #Gleichberechtigung anzusehen.

Anzeige