LESEN LESEN

'Wer Schatten küsst': Modernes Märchen von Marc Levy

Marc Levy: 'Wer Schatten küsst'
Marc Levy: 'Wer Schatten küsst' © Blanvalet

Leseinfo zu 'Wer Schatten küsst'

Was wäre, wenn man die Gedanken und Sorgen anderer ohne Probleme erkennen würde? Wie würde man mit dieser Fähigkeit umgehen? Der Hauptcharakter und Ich-Erzähler von Marc Levys 'Wer Schatten küsst' hat eine ganz besondere Gabe: Er stiehlt die Schatten derer, die seinen Weg kreuzen - und die Schatten erzählen ihm die Geschichten seiner Besitzer. Ob sie glücklich sind, ob sie Sorgen haben, welcher Schicksalsschlag ihr Leben prägte.

Über 'Wer Schatten küsst'

Zunächst ist der französische Junge verwirrt über seine Gabe, weiß nichts damit anzufangen, doch diese Besonderheit macht ihn stark. Als er den Schatten seines Schulkontrahenten übernimmt, gewinnt der schüchterne Junge an Selbstbewusstsein: Der Außenseiter wird zum Klassensprecher. Nun versucht er, Menschen aus seinem Umfeld glücklich zu machen: Den Hausmeister seiner Schule, seinen besten Freund Luc, seine erste große (Kinder)-Liebe Clea, ein taubstummes Mädchen. Auch Jahre später - er ist inzwischen Medizin-Student - hilft ihm seine Fähigkeit im Beruf und im Privaten. Wird auch er sein großes Glück und die wahre Liebe finden?

Marc Levy ist mit 'Wer Schatten küsst' ein modernes Märchen gelungen. Seine Sprache berührt, die Geschichte ist wunderschön und geht ans Herz. Zuviel sollte man eigentlich gar nicht verraten. Vielleicht noch einen Tipp für alle, die nah am Wasser gebaut sind: Legen Sie sich ein großes Paket Taschentücher ans Sofa, ans Bett oder aufs Badehandtuch am Strand - Sie werden es vermutlich brauchen!

Über den Autor Marc Levy

Marc Levy wurde 1961 in Frankreich geboren. Nach seinem Studium in Paris lebte er in San Francisco. Mit siebenunddreißig Jahren schrieb er für seinen Sohn seinen ersten Roman‚ 'Solange du da bist', der von Steven Spielberg verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Die Bücher von Marc Levy werden in zweiundvierzig Sprachen übersetzt. Marc Levy lebt zur Zeit mit seiner Familie in New York.

(Text: Esther Hörbelt)

Anzeige