ABNEHMEN ABNEHMEN

Welche Diät wirkt am besten?

Welche Diät wirkt am besten?
Braucht man überhaupt eine Diät, um abzunehmen?

Die beste Diät - so nehmen Sie dauerhaft ab!

In Deutschland sind rund 60 Prozent der Bevölkerung übergewichtig. Und mit steigendem Alter steigen auch die Risiken für Folgeerkrankungen: Bluthochdruck, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen jährlich Kosten in Höhe von etwa 530 Millionen Euro!

Im Kampf gegen die Pfunde kommen jedes Jahr unzählige neue Diäten auf den Markt. Alle versprechen sie schnellen Abnehmerfolg. Oft schafft man es mit ihnen tatsächlich, in kurzer Zeit viele Kilos abzunehmen. Doch der Rückschlag erfolgt, sobald man wieder anfängt, normal zu essen. Kein Wunder, denn während der Diätzeit schaltet der Körper auf Sparflamme, um mit den wenigen Kalorien alle Körperfunktionen aufrecht zu erhalten. Bekommt der Körper dann nach der Diät wieder mehr Kalorien, wachsen die Fettpölsterchen schneller als zuvor - dieser Effekt ist allgemein als Jojo-Effekt bekannt.

Wer gesund und erfolgreich abnehmen will, sollte einfach einen gesunden Lebensstil pflegen. Denn seien wir mal ehrlich: Wer schon einmal Diät gehalten hat, weiß, dass das nichts bringt. Im Altertum stand der Begriff Diät (von griechisch diaita = Lebensweise) für eine gesunde Lebensweise und maßvolle, ausgewählte Ernährung. Und genau darin liegt der Schlüssel zum Erfolg: Eine ausgewogene Ernährung mit viel Bewegung ist unter dem Strich das einzig Wirksame!

Was bedeutet ausgewogen?

Den größten Teil der Mahlzeiten sollten Gemüse, Salate, Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte, Fisch und mageres Fleisch ausmachen. Bei der Frage nach der richtigen Anzahl Mahlzeiten scheiden sich die Geister. Einerseits beugen Snacks Heißhungeranfällen vor. Andererseits bleibt bei nur drei Mahlzeiten pro Tag der Insulinspiegel im Blut niedrig, was den Fettabbau fördert. Was einem am besten zusagt, muss jeder für sich ausprobieren.

Auch zum Thema Kohlenhydrate gibt es unterschiedliche Meinungen. Die einen verteufeln sie, die anderen betonen ihre Wichtigkeit. Fakt ist, dass wichtige Organe wie das Gehirn und rote Blutkörperchen die Energie ausschließlich aus Kohlenhydraten gewinnen. Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung würde außerdem der Fett- und Eiweißanteil steigen, was zu zahlreichen Krankheiten führen kann. Wer auf "langsame" Kohlenhydrate setzt, kann nichts falsch machen. Sie sind in Vollkorn und Gemüse enthalten und lassen den Blutzuckerspiegel nicht so rasch ansteigen, wie "schnelle" Kohlenhydrate aus Weißbrot und Süßigkeiten.

Wer gerne in einer Gruppe abnehmen möchte, steht vor einem Riesenmarkt an oft unseriösen Anbietern von Abnehmkursen. Ein seriöses Abnehmprogramm wird meist von den Krankenkassen bezuschusst und zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

•    Es wird von einem qualifizierten und produktunabhängigen Kursleiter angeboten.

•    Es werden keine Versprechungen bezüglich der Gewichtsabnahme gemacht.

•    Persönliche Vorlieben und Abneigungen werden berücksichtigt. Die Ernährungstipps sind alltagstauglich und abwechslungsreich. Es gibt keine Verbote.

•    Neben der Ernährung spielen Bewegung und Entspannung eine Rolle.

Ein Patentrezept für alle gibt es leider nicht, denn jeder Mensch ist anders. Wer sich aber an die Tipps hält, Rückschläge zulässt und Genuss nicht aus den Augen verliert, wird früher oder später Erfolg haben.

Anja Corvin

Anzeige