HAUTPFLEGE HAUTPFLEGE

Weiße Mitesser: Das hilft gegen die dezenten Unreinheiten

3 Hausmittel gegen Mitesser
3 Hausmittel gegen Mitesser Unreine Haut 00:01:20
00:00 | 00:01:20

Video: 3 Hausmittel gegen Mitesser

Was tun, wenn im Erwachsenenalter kleine lästige Unreinheiten wie weiße Mitesser einfach nicht verschwinden wollen? Wir verraten Ihnen, wie weiße Komedonen entstehen und mit welchen Mitteln Sie sie loswerden.

Pickel, Mitesser und Akne gehören zur Pubertät genauso dazu, wie die Rebellion gegen das Establishment – in dem Fall die Eltern. Doch sind wir aus dieser Phase raus, erwarten wir auch, dass alle nervigen Begleiterscheinungen von nun an passé sind. Die Realität fällt bei vielen jedoch anders aus. Auch wenn sich der Hormonspiegel normalisiert hat, machen sich immer noch Unreinheiten auf der Haut breit – darunter auch weiße Mitesser. Woher kommen sie und wie kann man diese Mitesser entfernen?

Wie entstehen weiße Mitesser?

Im Gegensatz zu schwarzen Mitessern sind weiße Mitesser – auch Whiteheads genannt – noch verschlossen. Sie sind quasi die Vorstufe zu ihren schwarzen Kollegen. Whiteheads entstehen durch Kombination einer übermäßigen Talgproduktion und einer Verhornungsstörung des Follikelausführungsgangs. Diese Störung führt dazu, dass der Talg nicht mehr richtig über die Talgdrüsen abfließt. Es bilden sich geschlossene, weiße Mitesser.

Reißt die Haut am Follikelausführungsgang ein, kommt der angestaute Talg in Kontakt mit Luft, färbt sich durch die Oxidation schwarz und das Ergebnis sind die allseits bekannten, schwarzen Mitesser.

Video: Mitesser entfernen mit vegane DIY-Maske

Mitesser loswerden ist mit dieser veganen Maske kein Problem mehr! In diesem Beauty DIY zeigen wir Ihnen, welche Inhaltsstoffe und Lebensmittel Ihrer Haut gut tun und helfen, Pickeln und Mitessern den Kampf anzusagen.

Mitesser entfernen ? Vegane Maske: Beauty DIY
Mitesser entfernen ? Vegane Maske: Beauty DIY 00:01:30
00:00 | 00:01:30

Was kann ich gegen weiße Mitesser tun?

Ob weiße Mitesser oder schwarze: Fragen Sie einen Hautarzt, gilt immer die Regel „Finger weg!“ Denn durch Herumdrücken mit den Fingern kann es schnell passieren, dass in den Talg eingelagerte Bakterien weiter in die Haut eindringen oder über unsaubere Finger neue hinzukommen. Und das kann zu Entzündungen oder sogar Abszessen führen.

Holen Sie sich deshalb vorsichtshalber auch bei Mitessern professionelle Hilfe von einer Kosmetikerin. Sie wird Ihre Haut sanft mit Dampfbädern oder Kompressen auf die Behandlung vorbereiten und achtet dabei stets auf die nötige Hygiene.

Wenn Sie in Sachen weiße Mitesser jedoch nicht die Zeit oder das Geld für eine professionelle Kosmetikbehandlung haben, sollten Sie in Eigenregie auf folgende Dinge achten:

  • Mit einem Salicylsäure-haltigem Peeling schonend abgestorbene Hornzellen von der Hautoberfläche lösen – das öffnet die Poren
  • Taschentuch zwischen Finger und Haut legen
  • Niemals zu fest drücken, sondern nur mit leichtem Druck arbeiten
  • Nach dem Ausdrücken die Stelle mit Alkohol aus der Apotheke desinfizieren
  • Anschließend eine heilungsfördernde, entzündungshemmende Pflege verwenden (zum Beispiel mit Zinkoxid oder Benzoylperoxid)

Eine regelmäßige Anwendung von Salicylsäure kann Mitessern vorbeugen, da sie die Poren freihält und der Talg so abfließen kann.

Schöne Haare dank Gelatine
Schöne Haare dank Gelatine So laminieren Sie Ihre Haare mit Gelatine 00:02:13
00:00 | 00:02:13

Wenn Sie sich noch für weitere Beiträge aus dem Bereich Beauty, Pflege und Frisuren interessieren, dann stöbern Sie doch mal in unserer Video-Playlist!

Anzeige