Weil ihre kleine Tochter bald sterben wird: Eltern bitten um Hilfe für die letzte Zeit mit ihrem Kind

Eltern bitten um Hilfe für die letzte Zeit mit ihrem Kind
Eltern bitten um Hilfe für die letzte Zeit mit ihrem Kind Weil ihre kleine Tochter bald sterben wird 00:01:54
00:00 | 00:01:54

Baby Regina leidet an einer seltenen Krankheit

Jennifer und Sven Otterbein aus Duisburg erleben gerade wohl die schwierigste Zeit ihres Lebens. Ihre kleine Tochter Regina leidet an der seltenen Krankheit Holoprosencephalie (HPE), einer tödlichen Gehirnfehlbildung. Wie Ärzte dem jungen Paar mitteilten, wird Regina nicht mehr lange leben. Um die Zeit, die ihrem einzigen Kind bleibt, noch so schön wie möglich zu gestalten, bitten Jenny und Sven ihre Mitmenschen deshalb um Hilfe.

Jeder kann helfen

Auf Facebook posten Reginas Eltern immer wieder Bilder von den vielen kleinen Abenteuern, die sie mit ihrem schwerkranken Kind erleben. Damit wollen die beiden sich, aber auch anderen Eltern von kranken Kindern, Mut machen. Denn das Paar hat einen großen Wunsch: In Zukunft soll man vor allem mit der Krankheit Holoprosencephalie nicht nur Negatives verbinden.

Damit ihr Wunsch auch wirklich in Erfüllung geht, starten sie einen Aufruf: "Für uns heißt es nicht, dass wir jetzt still auf den Tod warten. Nein", heißt es in dem rührenden Post. Helfen kann glücklicherweise jeder und das, ohne einen Cent in die Hand nehmen zu müssen. Und je mehr Menschen mitmachen, umso schöner wird die Zeit für die schwerkranke Regina werden.

Was sich Jenny und Sven genau für ihre kleine Tochter wünschen und wie auch Sie helfen können, sehen Sie im Video.

Anzeige