KOCHEN UND BACKEN KOCHEN UND BACKEN

Weihnachtsplätzchen: Leckere Rezepte für den Advent

Weihnachtsplätzchen: Rezepte zum Nachbacken
Weihnachtsplätzchen: Rezepte zum Nachbacken © picture alliance / dpa Themendie, Andrea Warnecke

Plätzchen-Rezepte für eine schöne Weihnachtszeit

In der Weihnachtszeit werden wieder besonders gerne Kekse gegessen. Haben Sie sich schon Rezepte für leckere Kekse bereitgelegt? Ihre Familie wird sich sicher über leckere Weihnachtsplätzchen freuen. Schauen Sie sich unsere Weihnachtsrezepte an und lassen Sie sich inspirieren.

Rosa Frauenzimmer-Kekse für Weihnachten

Zutaten:

250 Gramm weiche Butter

250 Gramm Puderzucker

375 Gramm Mehl

50 Gramm Walnüsse, Mandeln oder Haselnüsse

Für die Glasur :

75 Gramm Puderzucker

Rote-Bete-Saft

Rosa Zuckerstreusel

Zubereitung:

- Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Butter in einer großen Schüssel mit dem elektrischen Rührgerät weiß und cremig schlagen (ca. 5-7 Minuten). Den Puderzucker dazugeben und 4-5 Minuten weiter schlagen, bis ein sehr cremiger Teig entsteht.

- Anschließend Mehl und Nüsse mit den Händen unterrühren, bis er eine Mürbteig-ähnliche Konsistenz hat.

- Den Teig ausrollen und Förmchen ausstechen. Dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, dabei ausreichend Abstand lassen, da die Kekse beim Backen noch auseinander gehen. 20-30 Minuten backen, dabei dürfen die Kekse nicht braun werden, sondern sie sollten noch creme-farbig sein, sonst sind sie zu hart.

- Wenn sie an den Rändern anfangen braun zu werden, sofort raus nehmen. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Rote-Bete-Saft verrühren und auf die Plätzchen streichen. Anschließend mit Zuckerstreusel dekorieren.

Weihnachts-Muffins für die Feiertage

Kennen Sie jemanden, der gerne Marzipan mag? Mit diesen Muffins können Sie dann auf jeden Fall punkten.
Kennen Sie jemanden, der gerne Marzipan mag? Mit diesen Muffins können Sie dann auf jeden Fall punkten. © Stefan Müller - Fotolia

Zutaten:

300 Gramm Mehl

75 ml Öl

1 Ei

2 TL Backpulver

1 EL Zucker

150 Gramm Naturjoghurt

1 EL Honig 2 Päckchen Vanillezucker

100 Gramm Gewürzspekulatius

1/2 TL Nelkenpulver

1/2 TL Muskatnuss gemahlen

1/2 TL Hirschhornsalz

50 Gramm Marzipan Rohmasse

50 Gramm Mandelblättchen

150 ml Birnensaft

12 Papierförmchen

Zubereitung:

- Die Marzipan-Rohmasse in kleine Würfel schneiden und den Spekulatius zerbröseln. Danach mit den übrigen Zutaten (außer den Mandelblättchen) in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer zu einem Teig verrühren.

 - Anschließend Mandelblättchen kurz unterrühren.

 - Den Teig in die Papierförmchen geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 40 Minuten backen.

Kirsch-Blumen für Weihnachten

Köstliche Kirsch-Blumen
Köstliche Kirsch-Blumen © Sovrana

Zutaten:

125 Gramm Butter

250 Gramm Puderzucker

1 Prise Salz Zitronenabrieb

1 Ei

180 Gramm Mehl

70 Gramm Speisestärke

100 g Mandeln gemahlen

2 TL Zimt

2 TL Vanillezucker

6 EL Kirschmarmelade

Zubereitung:

- Butter, 100 g Puderzucker, Salz, Zitronenschale und das Ei verquirlen. Mehl, Speisestärke, Mandeln, Zimt und Vanillezucker mischen und kurz unterkneten. Den Teig in Folie gewickelt für eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

 - Backofen auf 160° vorheizen. Drei bis vier Backbleche mit Backpapier belegen.

 - Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Blumen ausstechen. Aus der Hälfte der Plätzchen in der Mitte jeweils eine kleine Form ausstechen.

- Die Plätzchen auf die Backbleche legen und im Ofen ca. 10 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen und die Plätzchen mit dem Loch mit Puderzucker bestäuben.

- Auf die ganzen Plätzchen etwas Marmelade geben und die Plätzchen mit dem Loch damit bedecken. Ganz leicht und vorsichtig andrücken und trocknen lassen. Am besten in einer Blechdose aufbewahren. Die Lagen mit einem Bogen Butterbrotpapier trennen. Ergibt ca. 40 Plätzchen.

After Eight-Plätzchen für Weihnachten

Für alle 'After Eight' Liebhaber sind diese Plätzchen genau die Richtigen.
Für alle 'After Eight' Liebhaber sind diese Plätzchen genau die Richtigen. © kameel, Kathleen Melis

Zutaten:

50 Gramm After Eight Täfelchen

125 Gramm weiche Butter

50 Gramm Puderzucker

1 Prise Salz

1 Ei

230 Gramm Mehl

20 Gramm Kakaopulver

100 Gramm weiße Kuvertüre

Zubereitung:

- Die After Eight-Täfelchen in feine Würfel schneiden.

- Danach mit der Butter, dem Puderzucker und dem Salz verrühren.

- Das Ei hinzugeben und gut unter die Masse rühren.

- Mehl und Kakao zugeben und alles kurz kneten.

- Anschließend stellen Sie den Teig zwei Stunden in Folie gewickelt kalt.

- Dann den Teig ausrollen und mit Förmchen ausstechen.

- Zwölf Minuten bei 150°C backen.

- Nach Wunsch noch mit Kuvertüre verzieren.

 

Champagner-Schokoladen-Taler für Weihnachten

Weihnachtsplätzchen: Leckere Rezepte für den Advent
© Dave_CGN, Ohrndorf

Zutaten:

125 Gramm Butter

70 Gramm Puderzucker

1 Vanilleschote

1 Prise Salz

1 Ei

100 Gramm Mehl

15 Gramm dunkles Kakaopulver

Für die Füllung:

120 Gramm Butter

260 Gramm weiße oder schwarze Kuvertüre

130 ml Champagner oder Sekt

Zubereitung:

- Butter, Puderzucker, Vanillemark und Salz schaumig schlagen, das Ei hinzufügen und gut untermischen. Mehl und Kakaopulver zusammen unter die Masse heben.

- Ein Backblech mit Butter einpinseln und Mehl bestäuben. Mit etwas Abstand kleine Halbkugeln auf das Blech spritzen. Bei 180° gute 10 Minuten backen lassen.

- Füllung: Butter schaumig schlagen. Danach die flüssige Schokolade langsam zu der Butter gießen und untermischen.

- Den Champagner leicht erwärmen und ebenfalls dazumischen. Die Füllung mindestens fünf Stunden, besser noch über Nacht kühl stellen.

- Anschließend die Masse mit einem Spritzbeutel auf die Gebäckkugeln spritzen und mit einer zweiten Gebäckhälfte verschließen. Dann die ganze Kugel zur Hälfte in Kuvertüre tauchen und trocknen lassen.

Cranberry-Nuss-Röllchen für die Feiertage

Für einen ganz individuellen Geschmack gibt es diese Röllchen, die wahlweise mit einer Cranberry-Nuss Masse oder anderen Gewschmackssorten verziert werden können.
Für einen ganz individuellen Geschmack gibt es diese Röllchen, die wahlweise mit einer Cranberry-Nuss Masse oder anderen Gewschmackssorten verziert werden können. © picture alliance / dpa, Digifoodstock.com

Zutaten:

125 Gramm Butter

125 Gramm Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Ei

250 Gramm Mehl

1 TL Backpulver

100 Gramm Cranberries

75 Gramm Walnüsse

50 Gramm brauner Zucker

Zubereitung:

- Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker in einer Schüssel schaumig rühren. Danach das Ei unterschlagen. Mehl und Backpulver unterheben und den Teig kühl stellen.

- In der Zwischenzeit Cranberries und Walnüsse fein hacken und mit braunen Zucker verrühren. Teig auf bemehltem Backpapier zu einem Rechteck von max. 20x30 cm ausrollen. Alles sehr dünn mit der Cranberry-Nuss-Masse bestreichen.

- Teig mit Hilfe des Backpapiers aufrollen und vorsichtig in Frischhaltefolie schlagen. Das ganze dann einige Stunden im Tiefkühler oder Kühlschrank härten lassen. 0,5 cm dicke Scheiben von der Teigrolle abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Bei 190 °C (Umluft 175 °C) etwa 12 - 15 Minuten hellbraun backen.

Weihnachtsrezept: Traumhafte Kokos-Kugeln

Weihnachtsplätzchen: Leckere Rezepte für den Advent
© Picture Partners - Fotolia, Photographer: Picture Partners

Zutaten:

1 Dose Milchmädchencreme (gezuckerte Kondensmilch)

1 Päckchen Kokosraspel

Mandeln (eine pro Kugel)

Zubereitung:

- Die Milchmädchencreme mit den Kokosraspeln vermischen bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

- Danach mit Hilfe eines Teelöffels kleine Kugeln formen und in die Mitte eine Mandel drücken.

- Auf einem Blech ca. 3-4 Stunden trocknen lassen. Danach die Pralinen noch mal in Kokosraspeln wenden.

Weiterlesen: Brownies

Gebäck für Weihnachten: Brownies

Brownies sind sehr schokoladig und deshalb auch sehr beliebt. Gerade Kinder lieben Schokolade.
Brownies sind sehr schokoladig und deshalb auch sehr beliebt. Gerade Kinder lieben Schokolade. © Elena Elisseeva

Zutaten:

125 g Butter

200 g Schokolade (Blockschokolade)

300 g Zucker

200 g Cashew-Nüsse grob gehackt

4 Ei(er)

250 g Mehl

½ TL Backpulver

½ TL Salz

1 TL Vanillinzucker

Für die Glasur:

250 g Butter

50 g Schokolade (Blockschokolade)

1  Ei(er)

½ TL Zitronensaft

Puderzucker

Fett für die Form

Mehl für die Form

 

Zubereitung:

- Backofen auf 180°C vorheizen.

- Zuerst die Butter mit der Blockschokolade bei kleiner Hitze schmelzen. Zucker dazugeben und unter Rühren auflösen.

- Die Masse in einer Schüssel abkühlen lassen, nach und nach die Eier dazugeben und verrühren.

- Dann Mehl, Backpulver, Cashew-Nüsse, Salz und Vanillinzucker hinzugeben und zu einen Teig verrühren. Den Teig in eine flache gefettete Form oder auf ein Backblech geben und verteilen.

- Im heißen Backofen nicht länger als 20 Min. backen.

- Inzwischen die Glasur vorbereiten: Butter und Blockschokolade über kleiner Hitze schmelzen. Ei, Zitronensaft und Nüsse zugeben und gut verrühren. Dann nach Belieben soviel Puderzucker hinzugeben, bis die Glasur die richtige Konsistenz und den richtigen Geschmack hat.

- Wenn die Brownies etwas abgekühlt sind, Glasur darüber geben. In beliebige Stücke schneiden.

Anzeige