GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Wegen Nuss-Allergie: Myriam Ducre-Lemay (20) stirbt nach Kuss von ihrem Freund

Myriam Ducre-Lemay tot durch Allergie
Der Kuss ihres Freundes endete für eine junge Kanadierin tödlich © Facebook - Myriam Ducre-Lemay

Allergischer Schock: Schon ein Kuss kann gefährlich sein

Es war der Beginn einer junge Liebe, die tragisch endete: Myriam Ducre-Lemay hatte ihren neuen Freund gerade erst in Montreal, Kanada, kennengelernt - und sich in ihn verliebt. Als das Pärchen nach einer Party gemeinsam nach Hause geht, hätten beiden niemals gedacht, dass es der letzte gemeinsame Abend bleiben würde. Denn Myriam ist jetzt tot. Der Grund für den tragischen Tod der jungen Kanadierin: ein liebevoller Gute-Nacht-Kuss!

Was war passiert? Rückblick: Kurz vor dem Schlafengehen bekommt Myriams Freund Hunger, isst ein Brot mit Erdnussbutter. Danach kommt er wieder zu Myriam ins Bett und gibt seiner Freundin einen Gute-Nacht-Kuss. Er wusste nicht, dass die 20-Jährige eine extreme Nuss-Allergie hat, sie wusste nicht, dass ihr Freund zuvor Erdnussbutter gegessen hatte. Myriam bekommt einen allergischen Schock - der tödlich endet! Denn obwohl ihr Freund sofort den Krankenwagen rief, konnte der jungen Frau niemand mehr helfen.

Eine Adrenalinspritze kann Leben retten

Myriam Ducre-Lemay tot durch Allergie
Eine Adrenalinspritze hätte der 20-Jährigen das Leben retten können. © Facebook - Myriam Ducre-Lemay

Myriams Mutter Micheline Ducre will jetzt - vier Jahre nach dem tragischen Tod ihrer Tochter - auf die Gefahren von Allergien aufmerksam machen. Denn das traurige Ende hätte mit einer lebensrettenden Adrenalinspritze vermieden werden können. Das Adrenalin kann den Körper bei einem allergischen Schock wieder stabilisieren und so Leben retten. Sensible Allergiker sollten solch eine Spritze deswegen immer bei sich haben.

Anzeige