Wechseljahre: Sind Männer an der Menopause schuld?

Wechseljahre
Sind Männer an der Menopause schuld? © claude donne

Was sind die Gründe für die Wechseljahre der Frau?

Männer haben eine besondere Vorliebe für jüngere Partnerinnen – laut kanadischen Wissenschaftlern ist genau dieser Umstand der Grund für die weibliche Menopause. Diese Studie soll nun belegen, dass Männer im Laufe der Evolution die Frauen in die Unfruchtbarkeit getrieben haben.

Männer sind ein Leben lang fruchtbar, Frauen hingegen kommen im Laufe der Jahre in die Menopause und werden unfruchtbar. Dieses biologische Phänomen sieht man sonst nur noch bei Walen und bei Schimpansen, die in Gefangenschaft leben müssen. Der kanadische Evolutionsbiologe hat nun mittels einer Computersimulation herausgefunden, dass das Verhalten von Männern über Jahrtausende hinweg der Grund dafür sei.

In der Evolution der Menschen gibt es Hinweise darauf, dass Männer stets mehr Interesse an jüngeren Fortpflanzungspartnerinnen hatten und für ältere Frauen somit keine Notwendigkeit mehr bestand weiterhin fruchtbar zu bleiben. Auch gibt es die Theorie, dass der Großmutter-Effekt ein Grund für das Eintreten der Menopause sein könnte. Dieser besagt, dass ältere Frauen selbst keinen Nachwuchs mehr bekommen können, um so die Möglichkeit zu haben, sich um die stärker um Enkelkinder zu kümmern. Laut dem kanadischen Forscher Rama Singh ignoriere diese Idee allerdings, dass das Verhalten und die Vorlieben von Männern ebenfalls einen Einfluss auf die weibliche Fortpflanzung haben könnte.

Anzeige