FITNESS FITNESS

Wearables, Freeletics & Co.: Das sind die Fitness-Trends 2016

High-Tech beim Sport ist nicht nur etwas für Nerds

Auf welche Art und Weise werden wir unseren Fettzellen im Jahr 2016 Dampf machen? Das American College of Sports Medicine hat die Fitness-Branche analysiert und im 'Health & Fitness'-Journal die größten Gym-Trends zusammengestellt. Eine Entwicklung der letzten Jahre setzt sich den Experten zufolge auch 2016 fort: Wir trainieren immer öfter ohne schwere Hanteln und kräftigen unsere Muskeln mit dem eigenen Körpergewicht, aber gleichzeitig tragen immer mehr Menschen beim Sport Wearables wie eine Smartwatch, Fitnesstracker oder sogar Funktionskleidung mit Sensoren.

Wearables, Freeletics & Co.: Das sind die Fitness-Trends 2016

High-Tech beim Sport ist nicht nur etwas für Nerds. Millionen Freizeitsportler nutzen mittlerweile das Smartphone als Fitness-Coach. Spezielle Workout-Apps wie Freeletics oder Runtastic machen es möglich. User laden einfach eine App aufs Handy, geben ihre Körperdaten und ihr Fitnessziel ein und erhalten gegen eine Gebühr individuelle Trainingspläne, die direkt im Smartphone abrufbar sind. So ist ein Workout in der eigenen Wohnung oder im Wald kein Problem - niemand muss unbedingt einen Vertrag im Fitnessstudio abschließen, um den Körper zu formen. Wearables sind der neue Top-Fitness-Trend, Workout-Apps für Smartphones oder Tablets gehören immerhin schon zu den Top 20. Tendenz klar steigend!

Die Analyse des American College of Sports Medicine zeigt aber auch ganz deutlich: Im Fitnessstudio ist menschlicher Kontakt angesagt, Gruppenkurse boomen. Ob beim Yoga (inzwischen auch bei Männern beliebt), Body Pump oder beim Spinning - geschwitzt wird in der Gruppe. Krafttraining ist für Frauen kein Tabu mehr, im Gegenteil, Experten sagen: Strong is the new skinny. Ein schwaches Geschlecht gibt es nicht mehr, denn Frauen und Männer wuchten in den gleichen CrossFit-Kursen Gewichte. Auch Functional Training steht weiter hoch im Kurs. 2016 könnte das Jahr des Indoor-Ruderns werden. In den USA haben Ruderkurse unter allen Kursangeboten jedenfalls den größten Zulauf. Und das ist kein Wunder, denn die Sportart verbindet die Vorteile des Cardio-Workouts mit einem harten Krafttraining.

Die 10 Top-Fitness-Trends im Überblick

1. Wearables

2. Training mit dem eigenen Körpergewicht (Body-Weight-Training)

3. HIIT-Training

4. Krafttraining

5. Fitness-Coaches sind immer besser ausgebildet

6. Personal Training

7. Functional Fitness

8. Spezielle Trainingsformen für Senioren

9. Fett-weg-Kurse

10. Yoga

Anzeige