GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Wattestäbchen: SO gefährlich können sie für Ihr Ohr sein!

Trommelfell-Verschluss oder Schwerhörigkeit

Für die meisten Deutschen ist es ein normaler Bestandteil der Körperhygiene: Nach dem Duschen oder Haare waschen werden mit einem Wattestäbchen die Ohren sauber gemacht. Dabei ist diese Hygiene-Technik bei Ohrenärzten ganz und gar nicht beliebt. Denn: Wattestäbchen im Gehörgang können zu ernsthaften Problemen führen.

Der Grund: Der Gehörgang ist ein Trichter. Wegen der spitz zulaufenden Form kann er mit einem Wattestäbchen kaum gesäubert werden. Stattdessen besteht die Gefahr, dass das Ohrenschmalz immer tiefer in den Gehörgang gedrückt wird. Im Extremfall kann das Trommelfell sogar komplett verschlossen werden. Mögliche Folgen: unangenehme Druckgefühle oder sogar Schwerhörigkeit.

Wie Sie stattdessen Ihr Ohr reinigen können, sehen Sie im Video!

Anzeige