LIEBE LIEBE

Was sein Ringfinger über seine Treue verrät

Daran erkennt SIE, dass ER fremdgeht
Daran erkennt SIE, dass ER fremdgeht Klare Anzeichen für Untreue 00:01:30
00:00 | 00:01:30

Untreue schon im Mutterleib

Bevor Sie einen Mann kennenlernen und ihn "ganz nett" finden, schauen Sie sich zu erst seine Hände an. Denn daran können Sie erkennen, wie treu dieses Exemplar vor Ihnen wirklich ist und ob es sich lohnt, dass aus "ganz nett" eine Beziehung wird. Forscher an der Universität von Oxford und Northumbria wollen in einer Studie nämlich bewiesen haben, dass Männer mit einem deutlich kürzeren Zeigefinger im Verhältnis zum Ringfinger, untreuer sind.

Der Hang zur Untreue ist offensichtlich: Das Verhältnis von Zeigefinger zu Ringfinger ist entschiedend.
Untreue Männer erkennt man an ihren kürzeren Zeigefingern im Verhältnis zum Ringfinger. © picture-alliance / Frank May, Frank May

Das heißt also konkret: Sind die beiden Finger etwa gleich lang, haben Sie eine treue Seele an ihrer Seite. Ist der Ringfinger um einiges länger als der Zeigefinger - Finger weg von diesem Kerl! 575 Amerikaner und Briten haben die Forscher für diese Studie befragt und deren Finger vermessen. Dabei kam heraus, dass 62 Prozent der befragten Männer Männer und 50 Prozent der befragten Frauen zur Untreue neigen - gemessen an ihren Fingern.

Die Forscher erklären das Studienergebnis so: Je kürzer der Zeigefinger im Verhältnis zum Ringfinger ist, desto höheren Testosteronwerten war der Fötus im Mutterleib ausgesetzt, heißt es. Ein hoher Testosteronwert beim Fötus führt zu einer Triebhaftigkeit im Erwachsenenalter, bei Männern und Frauen übrigens gleichermaßen.

Mit dem Unterschied, dass Frauen treuer veranlagt sind als Männer. Hundertprozentig sollte man sich bei der Partnerwahl aber nicht nur auf diese Studie stützen, denn schließlich entscheidet jeder selbst, ob er fremdgeht oder nicht.

Das folgende Video könnte Sie übrigens auch interessieren.

Anzeige